Wie läuft DMA2 mit IDE-Wechselrahmen

31/12/2015 - 18:14 von Kay Martinen | Report spam
Hallo

für einen Kleinen Server mit Linux Softraid 1 habe ich zwei 40GB
IDE-platten zu einem Raid 1 zusammen gefasst.

Momentan sind das hdb und hdd, also jew. die slave-platten an getrennten
bussen und darauf liegt /home. hda ist die system-platte mit /boot und /
u.a. und hdc ist als /var eingerichtet.

Jetzt ist mir;leider spàt; eingefallen das es doch gut wàre wenn ich im
(aus-)falle die beiden Raid-disks in Wechselrahmen hàtte. Erspart mir
das ausbauen der oben liegenden zwei anderen platten in dem flachen 2HE
gehàuse. Und, ich hàtte zwei Wechselrahmen hier liegen die ich verwenden
könnte.

Aber früher gab es schon öfter kritik an solchen Wechselrahmen das sie
bei höheren Transfermodi probleme machen. Ich erinnere nicht ob sich das
nur auf UDMA-Modi bezog bei denen eh 80pol. kabel nötig wàren, oder ob
das auch bei DMA2 (was meine Platten hier können) schon Probleme gibt.
??? Die laufen jedenfalls hier mit 40pol. kabeln ohne probleme.

Nebeneffekt eines solchen Umbaus wàre außerdem das ich die platten eh
umstecken müsste. Und zwar müssten die beiden Raid-disks dann
übereinander kommen und beide am gleichen Bus hàngen weil die Kabel
sonst nicht lang genug sind.

Damit wàre danach z.b.

hda = / /boot u.a.
hdb = /var
hdc = Raid1 Disk1
hdd = Raid1 Disk2 Beide für /home

Ob das leistungs-màßig einen merkbaren unterschied ausmacht, bei der eh
limitierten HW ist die Frage. Klar ist, das der Bus für die beiden
Raid-disks dann noch mehr zu tun hat.

Das sagt hdparm zum aktuellen Setup:


# hdparm -tT /dev/hda
/dev/hda:
Timing cached reads: 242 MB in 2.01 seconds = 120.51 MB/sec
Timing buffered disk reads: 20 MB in 3.20 seconds = 6.24 MB/sec
# hdparm -tT /dev/hdc

/dev/hdc:
Timing cached reads: 268 MB in 2.01 seconds = 133.46 MB/sec
Timing buffered disk reads: 42 MB in 3.09 seconds = 13.61 MB/sec
# hdparm -tT /dev/md0

/dev/md0:
Timing cached reads: 276 MB in 2.01 seconds = 137.47 MB/sec
Timing buffered disk reads: 66 MB in 3.02 seconds = 21.86 MB/sec



Hat jemand einen Rat dazu? Der nicht anfàngt mit "Schmeiß weg" sondern
mit dem arbeitet was da ist?

Ich realisiere grade: das GA-6BDU Board kann eh nur max UDMA-33, die
platten lt. smartctl ATAPI-4 bis 7. Aber ob sie damit; an einem
Schnelleren (UDMA-133) Controller auch wirklich schneller sind???
Grau ist jede Theorie...


Kay
https://www.linuxcounter.net/cert/224140.png
 

Lesen sie die antworten

#1 Ulrich F. Heidenreich
01/01/2016 - 12:33 | Warnen spam
Kay Martinen in <news:n63npc$6hb$:

Aber früher gab es schon öfter kritik an solchen Wechselrahmen das sie
bei höheren Transfermodi probleme machen. Ich erinnere nicht ob sich das
nur auf UDMA-Modi bezog bei denen eh 80pol. kabel nötig wàren, oder ob
das auch bei DMA2 (was meine Platten hier können) schon Probleme gibt.
??? Die laufen jedenfalls hier mit 40pol. kabeln ohne probleme.



Ich habe hier schon seit über 15 Jahren SSI SI-125A in Betrieb und
keinerlei Probleme erlebt. Wenn man mal davon absieht, daß man so rund
alle 3 Jahre mal etwas Kontaktspray auf die Kontakte geben sollte.

CU!
Ulrich
In 11 Monaten und 24 Tagen ist Weihnachten.
N54E3 70B44 F6VV4 3HAPS TOY03 XT3W3 1JR3P S8X4C BHVTW
Stellt euch vor, es ist Freitag und keiner geht hin!

Ähnliche fragen