Wie Lipo effektiv gegen Tiefentladung schützen?

24/04/2016 - 22:12 von Manuel Reimer | Report spam
Hallo,

ich habe eine kleine Baugruppe für den mobilen Einsatz aufgebaut.
Betriebsspannung der Komponenten ist 3,3V. Die Stromversorgung ist mit
einem 3,3V Linearregler und einer Lipo-Zelle gelöst. Eigentlich habe ich
erwartet, dass ich die Zelle garnicht ganz leerbekomme.

Jetzt überrascht mich die "Auf Kante dimensionierte" Schaltung aber,
denn auch bei kleiner 3V Zellenspannung treten noch keine
"Brown-Out-Effekte" auf. An der Stelle habe ich den Test dann
abgebrochen und die Zelle nachgeladen.

Um eine Schutzschaltung komme ich wohl kaum herum. Da nicht eingeplant,
ist aber nicht mehr viel Platz dafür. Beim Suchen habe ich das gefunden:

http://www.ebay.de/itm/231577551226

Damit kann bis auf 2,5V entladen werden. Ist das für eine Lipo-Zelle
sicher, oder wird diese bei dieser Spannung bereits dauerhaft geschàdigt?

Danke im Voraus

Gruß

Manuel
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Fecht
25/04/2016 - 10:15 | Warnen spam
Manuel Reimer schrieb:
Hallo,

ich habe eine kleine Baugruppe für den mobilen Einsatz aufgebaut. Betriebsspannung der
Komponenten ist 3,3V. Die Stromversorgung ist mit einem 3,3V Linearregler und einer Lipo-Zelle
gelöst. Eigentlich habe ich erwartet, dass ich die Zelle garnicht ganz leerbekomme.

Jetzt überrascht mich die "Auf Kante dimensionierte" Schaltung aber, denn auch bei kleiner 3V
Zellenspannung treten noch keine "Brown-Out-Effekte" auf. An der Stelle habe ich den Test dann
abgebrochen und die Zelle nachgeladen.

Um eine Schutzschaltung komme ich wohl kaum herum. Da nicht eingeplant, ist aber nicht mehr viel
Platz dafür. Beim Suchen habe ich das gefunden:



Nimm doch so 'ne Taschenlampen-Li-Zelle, da ist die Schutzschaltung schon mit drin.

http://www.ebay.de/itm/18650-Li-Ion...542d219a5e:g:r60AAOSwjMJXC97S

Gruß Andreas

Ähnliche fragen