wie Stiftleisten und Jumper auf Platine löten?

06/06/2014 - 15:46 von Frank Buss | Report spam
Wie kann man am besten Stiftleisten, auch zweipolig für Jumper und auch
einpolig für Testpins (alles die üblichen, mit dem Plastik in der
Mitte), auf eine Platine löten? Ich habe bisher das Plastik mit dem
Fingernagel von einer Seite auf die Platine gedrückt, damit die schön
gerade sind, und dann an der anderen Seite erstmal einen oder zwei Pins
festgelötet, dabei immer darauf bedacht sein, mir nicht die Finger zu
verbrennen, und dann die restlichen. Uhu per Zahnstocher vorher
auftragen ging auch, aber ist nicht so einfach zu dosieren und die
Dàmpfe beim Löten sind bestimmt auch nicht gesundheitsfördernd.

Kennt einer einen besseren Kleber oder ein besseres Verfahren? Manchmal
geht auch auf einem Steckbrett kopfüber vorher die Pins reinstecken,
aber nicht immer wegen unpassenden Abstànden der Pins.

Frank Buss, http://www.frank-buss.de
neues C64 MIDI Interface: http://www.startnext.de/kerberos
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
06/06/2014 - 16:01 | Warnen spam
Frank Buss wrote:
Wie kann man am besten Stiftleisten, auch zweipolig für Jumper und auch
einpolig für Testpins (alles die üblichen, mit dem Plastik in der
Mitte), auf eine Platine löten? Ich habe bisher das Plastik mit dem
Fingernagel von einer Seite auf die Platine gedrückt, damit die schön
gerade sind, und dann an der anderen Seite erstmal einen oder zwei Pins
festgelötet, dabei immer darauf bedacht sein, mir nicht die Finger zu
verbrennen, und dann die restlichen. Uhu per Zahnstocher vorher
auftragen ging auch, aber ist nicht so einfach zu dosieren und die
Dàmpfe beim Löten sind bestimmt auch nicht gesundheitsfördernd.

Kennt einer einen besseren Kleber oder ein besseres Verfahren? Manchmal
geht auch auf einem Steckbrett kopfüber vorher die Pins reinstecken,
aber nicht immer wegen unpassenden Abstànden der Pins.




Ich nehme an, Du meinst SMT.

Mache ich so, wenn es viele sind: Recht steifen Draht an ein abgesaegtes
Stueckchen Pfostenstecker anloeten, die Stiftleiste draufstecken, im
grossen Bogen biegen. Drahtende in Schraubstock so, dass der
Pfostenstecker senkrecht und ein wenig niedriger als die Platine kommt.
Platine in einen Parallelschraubstock klemmen, diesen dann immer in
Position rutschen, bis alle Pfostenstecker und aehnliche Bauteile
aufgeloetet sind. Man kann andere Teile per angeloeteter kleiner
Krokodilklemme halten.

Dem Parallelschraubstock auf meinem Laboprtisch habe ich u.a. deshalb
Filzgleiter aus dem Moebelbedarf untergeklebt.

Es gibt noch die Wild West Methode mit Kaugummi, aber die ist zu eklig,
um sie hier zu beschreiben und ich mag eh kein Kaugummi :-)

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Ähnliche fragen