Wie XP auf Dualboot-System mit Win 7 64-bit -Sicherung eines Notebooks ersetzen?

22/11/2014 - 16:37 von Herbert Haberl | Report spam
Hallo,

mein Nachbar und ich haben eine etwas größere Aktion vor und brauchen Euren Rat.
Ich beschreibe nachfolgend hoffentlich ausführlich genug des Ist-Stand und das
Vorhaben.

Der PC (i5, 4GB) meines Nachbarn ist momentan ein Dualboot-System mit XP und Win 7
32-bit. Das XP wurde dank des reibungslosen Umstiegs auf Win 7 seit ca. einem Jahr
nicht mehr benutzt und soll nun ersetzt werden.

Die Festplatte des PCs ist wie folgt aufgeteilt:
Partition 1, 150GB, NTFS, XP, primàr + aktiv
Partition 2, 150GB, NTFS, Win 7 32-bit, primàr
Partition 3, ~700GB, NTFS, Daten, primàr

Nun ist seiner Frau ein Mißgeschick passiert und sie hat versehentlich ihr Notebook
irreparabel geschrottet. Regelmàßige Sicherungen u.a. via Acronis True Image 2013
haben einen Datenverlust verhindert. Images und Backup der Daten liegen auf einer
externen 4TB Festplatte.

Der Laptop ist wie folgt aufgeteilt:
Partition 1, 100MB, NTFS, System-reserviert, primàr + aktiv
Partition 2, 120GB, NTFS, Win 7 64-bit, primàr
Partition 3, ~360GB, NTFS, Daten, primàr

Da ja Weihnachten nàher rückt, bekommt die Frau vorgezogen ein neues Notebook. :)
Dies ist natürlich mit Windows 8.1 vorinstalliert und soll auch so bleiben.

Nun hat sich mein Nachbar für seinen PC weitere 4GB RAM gekauft, da er gerne via
Acronis True Image Universal Restore das Windows 7 Professional 64-bit vom Laptop
seiner Frau übernehmen möchte. Also bevorzugt in die XP-Partition. Von der Größe
paßt das Winows 7 des Notebooks locker in die Partition 1 des PCs.

Via Acronis True Image Universal Restore habe ich schon 3 Mal das OS auf eine
andere Hardware umgezogen. Das traue ich mir auch hier zu, also daß ich das Win 7-
Image des Notebooks in die Partition 1 des PC zurückspiele. Doch ist es dann auch
boot-fàhig? Vermutlich nicht, es fehlt ja die 100MB-Partition mit Bootmanager.

Ich würde die Aktion gerne in 2 Schritten tun:

1) XP in Partition 1 mittels Formatierung löschen, Win 7 in Partition 2 soll booten
können. Bootmenü ist bisher sicherlich in dieser Partition 1, da es keine gesonderte
100MB-Partition gibt.

2) Wenn Schritt 1 geklappt hat, Win 7 64-bit vom Notebook mittels Acronis Universal
Restore in Partition 1 zurückspielen. Nun sollte im Idealfall ein Bootmenü er-
scheinen, was eine Auswahl der beiden Betriebssysteme anbietet.

Für mich stellen sich jetzt folgende Fragen:

- Wie kann ich das Windows 7 32-bit in Partition 2 des PCs bootfàhig machen, sodaß
ich beruhigt die Partition 1 formatieren kann? Ein Aktiv setzen der Partition 2
wird vermutlich nicht reichen, denn der Bootmanager wird sich in der Partition 1
befinden. Wie bekomme ich den Bootmanager in Partition 2 mit Win 7 32-bit?

- Wenn das Win 7 64-bit Image in Partition 1 mittels Acronis zurückgespielt ist,
dann bootet hoffentlich das Win 7 32-bit in Partition 2 immer noch, da ja unab-
hàngig davon ist, also Partition 2 nachwievor aktiv gesetzt und mit eigenem
Bootmenü ausgestattet ist. Wie kann ich dann das Win 7 64-bit aus Partition 1
in das Bootmenü hinzufügen? Reicht das aus, damit es bootet?

- Wenn das alles geklappt hat, soll die Partition 1 mit Win 7 64-bit aktiv gesetzt
werden und der notwendige Bootmanager installiert werden. Irgendwann soll das
Windows 7 32-bit gelöscht werden. Entweder wird der frei werdende Platz aus Par-
tition 2 den Daten zugeschlagen, oder die Partition bleibt bestehen und wird für
Windows 10 zukünftig verwendet. Wie muß ich das bewerkstelligen?

Ich bedanke mich für das Lesen und Eure Antworten.

Schönes Wochenende
HH
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Kanthak
22/11/2014 - 18:32 | Warnen spam
"Herbert Haberl" schrieb:

Leg Dir eine reply-faehige Adresse zu wenn Du weitere Antworten willst!

[...]

- Wie kann ich das Windows 7 32-bit in Partition 2 des PCs bootfàhig machen, sodaß
ich beruhigt die Partition 1 formatieren kann? Ein Aktiv setzen der Partition 2
wird vermutlich nicht reichen, denn der Bootmanager wird sich in der Partition 1
befinden. Wie bekomme ich den Bootmanager in Partition 2 mit Win 7 32-bit?



\bootmgr und \boot\ von Partition 1 auf Partition 2 verschieben.
Alternativ: per Windows {PE,RE} die Startumgebung reparieren, siehe
<https://support.microsoft.com/kb/927392> oder
<https://support.microsoft.com/kb/2622803>

- Wenn das Win 7 64-bit Image in Partition 1 mittels Acronis zurückgespielt ist,



Und dieses Drexzeux die aktive Partition 2 nicht vermurkst,

dann bootet hoffentlich das Win 7 32-bit in Partition 2 immer noch, da ja unab-
hàngig davon ist, also Partition 2 nachwievor aktiv gesetzt und mit eigenem
Bootmenü ausgestattet ist. Wie kann ich dann das Win 7 64-bit aus Partition 1
in das Bootmenü hinzufügen?



BCDEdit.exe.
Alternativ: s.o.

Reicht das aus, damit es bootet?

- Wenn das alles geklappt hat, soll die Partition 1 mit Win 7 64-bit aktiv gesetzt
werden und der notwendige Bootmanager installiert werden.



S.o.

Stefan
[
Die unaufgeforderte Zusendung werbender E-Mails verstoesst gegen §823
Abs. 1 sowie §1004 Abs. 1 BGB und begruendet Anspruch auf Unterlassung.
Beschluss des OLG Bamberg vom 12.05.2005 (AZ: 1 U 143/04)

Ähnliche fragen