Wiederaufgearbeitete Bildröhren

24/09/2010 - 01:55 von Holger | Report spam
Hi,

ich habe hier ein Telefunken-TV-Geràt repariert. Nun stelle ich fest,
daß die Vorbesitzer nicht sonderlich sanft mit dem Geràt umgingen. Die
Bildröhre hat vorne in der Mitte einen Kratzer, vielleicht 0,05 mm tief,
gerade so eben spürbar. Kann man sowas rausschleifen? Und wie sieht es
mit Ersatzbildröhren aus? Neu kosten die Dinger leider über 600 Euro.
Also könnte man an wiederaufgearbeitete Röhren denken. Tipps erwünscht.

Grüße, Holger
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
24/09/2010 - 09:01 | Warnen spam
Hallo,

Holger wrote:
ich habe hier ein Telefunken-TV-Geràt repariert. Nun stelle ich fest,
daß die Vorbesitzer nicht sonderlich sanft mit dem Geràt umgingen. Die
Bildröhre hat vorne in der Mitte einen Kratzer, vielleicht 0,05 mm tief,
gerade so eben spürbar. Kann man sowas rausschleifen?



wenn die Röhre /nicht/ entspiegelt ist (und nur dann!!!) kann man es
füllen und glatt schleifen. Bei ganz kleinen Kratzern geht evtl.
Autopolitur.

Und wie sieht es
mit Ersatzbildröhren aus?



Vergiss es. Da liegt doch schon der Transport des Spezialteils über dem
Zeitwert des Geràtes.
Man könnte allenfalls auf Wertstoffhöfen nach Geràten mit baugleicher
Röhre suchen. Schneller ist es aber auch in diesem Fall einfach zwei
beliebige Geràte mitzunehmen und entweder geht sowieso eins davon, oder
es ist leicht zu reparieren. Heutzutage schmeißen doch genug Leute in
Panik ihre Röhren raus.

Neu kosten die Dinger leider über 600 Euro.
Also könnte man an wiederaufgearbeitete Röhren denken. Tipps erwünscht.



Vergiss es einfach. Wer soll den die Ganze Kiste nach dem Röhrentausch
neu einstellen?

Entweder man verwendet das Geràt mit der Röhre, die drin ist, oder man
làsst es. Eine defekte Röhre ist ein Totalschaden.


Marcel

Ähnliche fragen