Forums Neueste Beiträge
 

Wiederherstellungszertifikat 2003er Server die Letzte

21/03/2009 - 16:43 von Otto Hahn | Report spam
Hallo,

da es ja scheinbar keine Lösung für mein Problem gibt, stellt sich mir die
Frage ob ich nicht einfach hingehen kann und stelle den Rechner Datumsmàßig
auf die letzte Komplettsicherung die ich mit ntbackup gemacht habe, Restore
das Laufwerk C: verlàngere das Zertifikat und kann dann das Datum auf den
aktuellen Stand setzen.
AD-màßig hat sich in den letzten 3 Monaten nicht viel getan, da wir wenig
Fluktuation haben.

Wàre das so machbar?

Gruß
Otto
 

Lesen sie die antworten

#1 Nils Kaczenski [MVP]
23/03/2009 - 10:08 | Warnen spam
Moin,

Otto Hahn schrieb:
da es ja scheinbar keine Lösung für mein Problem gibt



um das beurteilen zu können, müsstest du mal die Fragen beantworten, die
man dir stellt. Und angeben, was du eigentlich genau vorhast.

die Frage ob ich nicht einfach hingehen kann und stelle den Rechner
Datumsmàßig auf die letzte Komplettsicherung die ich mit ntbackup
gemacht habe, Restore das Laufwerk C: verlàngere das Zertifikat und kann
dann das Datum auf den aktuellen Stand setzen.



Wenn du deine Umgebung zusàtzlich beschàdigen willst, kannst du das
versuchen. Es wird aber an deinem abgelaufenen EFS-Zertifikat genau gar
nichts àndern.

Also noch mal in Ruhe: Was willst du denn eigentlich erreichen? Willst
du die "historischen" verschlüsselten Dateien entschlüsseln können? Das
kann erstens der User selbst, der sie verschlüsselt hat. Den Recovery
Agent benötigst du nur, wenn der User seinen Schlüssel zerstört hat.
Dazu hàttest du auch das abgelaufene Zertifikat nutzen können, aber das
hast du ja voreilig gelöscht.

Willst du EFS weiter nutzen, um neue Dateien zu verschlüsseln? Dann such
dir bitte einen kompetenten Dienstleister, der die Materie versteht und
eine PKI für dich aufbaut. Die selbsterzeugten Zertifikate sind für eine
Produktionsumgebung nicht geeignet.

Wenn Verschlüsselung dir wichtig ist, rate ich dir zudem, dir mal
Drittanbieterprodukte anzusehen, z.B. LANcrypt von Utimaco oder (besser)
NetShare von PGP. EFS hat seine Lücken und Tücken.


Schöne Grüße, Nils

Nils Kaczenski - MVP Windows Server
www.faq-o-matic.net
Antworten bitte nur in die Newsgroup!
PM: Vorname at Nachname .de
https://mvp.support.microsoft.com/p....Kaczenski

Ähnliche fragen