Wieviel GB für XP Partition nötig?

22/05/2008 - 17:08 von Jan Wurm | Report spam
Hallo,
möchte auf dem neuen PC XP installieren. Folgende Partitionierung ist
vorgesehen:
Primàre Partition (LW C:) Nur Betriebssystem
Sekundàre Partition (LW D:) Programme, Linux?
Erweiterte Partition (LWe E:,F: .) Daten, Musik .

Vieviel MB soll ich für das reine Betriebssystem vorsehen? Hatte bisher
WIN2000 und XP braucht wohl etwas mehr. Die Platte hat insgesamt 300 GB.
Danke
Jan
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens Meißner
22/05/2008 - 19:26 | Warnen spam
Jan Wurm schrieb:
Hallo,
möchte auf dem neuen PC XP installieren. Folgende Partitionierung ist
vorgesehen:
Primàre Partition (LW C:) Nur Betriebssystem
Sekundàre Partition (LW D:) Programme, Linux?



Dir ist schon bewusst, das
- Linux nicht mit einer Partition auskommt,
- du auf der Linux Partition keine Windows-Programme parken solltest,
- (Linux kein Windows-Programm ist (SCNR))
- es nicht ganz einfach ist, auf eine Linux Partition als Laufwerk unter
Windows einzubinden. (Ich benutze Explore2fs, da ist die Linux-Partition
nicht als Laufwerk eingebunden, das andere Programm, was das kann hat
mir bisher nur die Partition zerschossen.

Weiterhin verstehe ich nicht so ganz, warum die Programme auf eine
Primàrpartition sollen. Die sollten von einem logischen Volume aus
funktionieren.

Erweiterte Partition (LWe E:,F: .) Daten, Musik .

Vieviel MB soll ich für das reine Betriebssystem vorsehen? Hatte bisher
WIN2000 und XP braucht wohl etwas mehr. Die Platte hat insgesamt 300 GB.



So groß ist der Unterschied nicht. Den großen Sprung gibt es erst bei
Vista. Ich hab unter XP bisher immer die Programme mit auf der
Systempartition gehabt und mir haben dafür 20GB gereicht, was aber kein
Maßstab für die installierten Programme sein kann. Für die Benutzerdaten
habe ich eine weitere 20GB-Partition. Für Linux noch mal die gleiche
Aufteilung (20GB /, 20GB /home). Und den Rest mit anderen Partition für
verschiedene Zwecke gefüllt. Dabei sollte man dann aber nicht vergessen,
eine FAT32-Partition für den Datenaustausch anzulegen, weil das das
einzige Dateisystem (außer FAT16) ist, welches Linux und Windows
gleichermaßen Unterstützen.
Tut mir leid, wenn ich zum eigentlichen Thema nicht zuviel gesagt habe,
nur für den Fall, das auf den Rechner wirklich Linux soll. (War ja ein
Fragezeichen dahinter)

Gruß Jens

Ähnliche fragen