Wildcard-DNS-Einträge machen Ärger

09/03/2009 - 14:09 von FloSoft | Report spam
Hallo,

habe hier bei meiner Domain seit langem einen ipv4-Wildcard-DNS-
Eintrag, also *.domain.tld
Das hatte bisher wunderbar funktioniert.

Nun habe ich noch zusàtzlich ipv6 "bekommen", und dafür ebenfalls
einen *.domain.tld-Eintrag erzeugt. Nun habe ich das seltsame Problem,
das Anwendungen, die ipv6 und ipv4 verwenden können, folgende dns-
querys erzeugen, falls "target.host.tld" keinen ipv6-Eintrag hat

target.host.tld AAAA
target.host.tld.domain.tld AAAA
target.host.tld A

Das Problem ist die 2te Anfrage. Den diese liefert mir durch den
Wildcardeintrag eine IP zurück, nàmlich die von *.domain.tld
Nun stellt die Anwendung, da sie ipv6 bevorzugt, die Anfrage natürlich
an *.domain.tld, und nicht an target.host.tld

Wie kommt es zu diesem 2ten Query? bzw wie kann man/muss ich meinen
resolver so konfigurieren, damit das nicht mehr auftritt?

Im Moment habe ich das ganze gelöst, in dem ich ca 200 CNAME-eintràge
für die ganzen subdomains erzeugt habe, die dann auf "host.domain.tld"
zeigen, der eben "*.domain.tld" gehostet hat.

Aber das ist eben nicht die perfekte Lösung.

Habt ihr da ne Idee?

Vielen Dank
FloSoft
 

Lesen sie die antworten

#1 Felix Krohn
09/03/2009 - 15:48 | Warnen spam
* FloSoft [Mon, 9 Mar 2009 06:09:46]:
Nun habe ich das seltsame Problem,
das Anwendungen, die ipv6 und ipv4 verwenden können, folgende dns-
querys erzeugen, falls "target.host.tld" keinen ipv6-Eintrag hat

target.host.tld AAAA
target.host.tld.domain.tld AAAA
target.host.tld A



Schau mal in die /etc/resolv.conf, ich vermute du hast dort einen
Eintrag "search domain.tld". Mehr Hinweise auf die Funktionsweise
liefert wie immer man resolv.conf.

Gruß,
Felix
Felix Krohn / After silence, that which comes ]
|-> smtp, xmpp: / nearest to expressing the inexpres-]
|-> gpg: 0x1C246E3B / sible is music. [Aldous Huxley]
|-> https://kro.hn / http://www.flickr.com/kro_royal ]

Ähnliche fragen