Win 2003 SBS von zwei auf eine Netzwerkkarte umkonfigurieren - DNS

21/08/2007 - 11:38 von Mark Schneider | Report spam
Hallo,

in einem kleinen Netzwerk (4 Clients) habe ich einen Windows 2003 SBS
Server,
der u.a. als Domànencontroller, Fileserver, Exchange Server und SQL Server
fungiert.

Bisher war er mit zwei Netzwerkkarten als Router eingesetzt (ISA Server war
installiert),
nun muss die Konfiguration aber so angepasst werden, dass er (wie alle
Clients)
direkt an einem zentralen DSL Modem/Router hàngt (AVM Fritz!Fon).

IP-Adressen
192.168.1.1 Fritz!Fon
192.168.1.2 Server (Windows 2003 SBS)
192.168.1.3-6 die Clients (Win XP SP2)

Vorher nutzen alle Clients den Server als Standardgateway, der seinerseits
an der
zweiten Netzwerkkarte ein externes DSL/Modem/Router hàngen hatte.

Nun soll aber Fritz!Fon der Standardgateway sein, die Clients auch ohne
Server
auf's Internet zugreifen können.

Also haben die Clients
192.168.1.1 als Standardgateway

brauchen aber derzeit noch
192.168.1.2 als ersten DNS
192.168.1.1 als zweiten DNS eingetragen

Sonst gibt es teilweise Probleme mit der Domànenanmeldung oder dem Zugriff
auf
Freigaben.

Allerdings werden so alle Netzwerkanfragen ausserhalb von 192.168.1.x auch
erst
an den Windows 2003 SBS geschickt, was den Internetzugriff künstlich
ausbremst.

Wie konfiguriere ich den SBS so, dass er alle DNS Anfragen ausserhalb
192.168.1.x
sofort an Fritz!Fon weiterleitet?

Im Fritz!Fon (und zu meiner großen Enttàuschung auch in der Fritz!Box 7170)
kann man
leider keine DNS-Server manuell angeben, sonst wàre evtl. der umgekehrte Weg
möglich
gewesen.

Hat jemand Tipps?
Danke im voraus
Mark
 

Lesen sie die antworten

#1 Roland Sommer
21/08/2007 - 16:42 | Warnen spam
* Mark Schneider wrote:

Wie konfiguriere ich den SBS so, dass er alle DNS Anfragen ausserhalb
192.168.1.x sofort an Fritz!Fon weiterleitet?



DNS Forwarder einrichten.

Im Fritz!Fon (und zu meiner großen Enttàuschung auch in der Fritz!Box 7170)
kann man
leider keine DNS-Server manuell angeben, sonst wàre evtl. der umgekehrte Weg
möglich
gewesen.



Das wàre aber reichlich umstàndlich IMHO. Besser die Clients verwenden
ausschließlich den SBS als DNS-Server und der leitete Anfragen für nicht
autorisierende Zonen an die die Fritz!Box oder ...Fon weiter.

Die Deppenapostroph-Epidemie weitet sich aus! Weitere Bewerber werden
aber gerne noch gesehen, "Info's", "in's" und "Auto's" sind aber bereits
vergeben.

Ähnliche fragen