WIN 7 - Benutzer

23/07/2012 - 11:30 von Regina Jahn | Report spam
Also ich bekomme noch ne Meise - oder habe sie schon ... ;-)

Ich habe 4 Benutzerkonten eingerichtet
(2xAdminrechte, 1x eingeschrànkt, 1xGast):

- *Admin* (das soll nie genommen werden - nur wenn mal der
Zugriff irgendwie gesperrt ist als Notfall da sein)

- *Regina-Admin* mein Adminkonto

- *R-Nutzung* mein *Alltags*konto

- *Jürgen* das Gastkonto (mein Mann zum Surfen und mailen -
hat sonst keinerlei PC-Interesse oder
Ahnung.

So, mit dem Gastkonto das ist klar - da habe ich auf dem Desktop das was
zutrifft.

Aber mit den anderen dreien...ich will da identischen Inhalt auf den
jeweiligen Desktopen - ansprechbar - kann ich die irgendwie hinkopieren
so dass alles auch funktioniert?
Ich habe das nicht hinbekommen - meine Idee das in öffentlichen Desktop
hat nur scheinbar geklappt - soll ja nicht unter öffentlich bleiben...

Wenn ich da alles immer neu machen soll samt Einrichten und
Registrierung für jeden Benutzer - ist ja Wahnsinn. Oder doch?

Wenn es anders geht, bitte schrittweise für mich nachvollziehbar was und
wo...

Gruß
Regina
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Kanthak
23/07/2012 - 12:00 | Warnen spam
"Regina Jahn" schrieb:

Also ich bekomme noch ne Meise - oder habe sie schon ... ;-)

Ich habe 4 Benutzerkonten eingerichtet
(2xAdminrechte, 1x eingeschrànkt, 1xGast):



[...]

Aber mit den anderen dreien...ich will da identischen Inhalt auf den
jeweiligen Desktopen



Wieso?
Dein Benutzerkonto ist fuer die Rolle "taegliche Arbeit", dessen Desktop
enthaelt die fuer die taegliche Arbeit notwendigen Dateien.
Das Administratorkonto ist nur fuer die Administration und enthaelt die
dafuer notwendigen Dateien.

- ansprechbar - kann ich die irgendwie hinkopieren so dass alles auch
funktioniert?



Kopieren: ja. Und bei jeder Aenderung erneut!
Aber: das ist eine Schnapsidee!

Ich habe das nicht hinbekommen - meine Idee das in öffentlichen Desktop
hat nur scheinbar geklappt - soll ja nicht unter öffentlich bleiben...



Jedes Benutzerkonto hat sein eigenes Benutzerprofil, und der Desktop ist
ein Teil davon.

Wenn ich da alles immer neu machen soll samt Einrichten und
Registrierung für jeden Benutzer - ist ja Wahnsinn. Oder doch?



Nein.
Programme, die den 15 Jahre alten "Designed for Windows"-Richtlinien
folgen, legen ihre benutzerspezifischen Einstellungen im jeweiligen
Benutzerprofil ab. Jeder Benutzer kann diese Einstellungen nach Lust
und Laune aendern.

Der Administrator kann diese Einstellungen ggf. VOR-konfigurieren, indem
er sie im Benutzerprofil "Default User" vornimmt.
Von dort werden sie allerdings nur beim Erstellen jedes Benutzerprofils
kopiert.

Nachtraegliche Aenderungen dieser kopierten (Vor-) Einstellungen sind
fuer den Administrator prinzipiell tabu, denn dieser hat an vom Benutzer
individuell vorgenommenen Einstellungen nichts zu fummeln.

Mittels Gruppenrichtlinien kann der Administrator allerdings auch
nachtraeglich Einstellungen uebersteuern... wenn die jeweiligen
Programme konform zu den "Designed for Windows"-Richtlinien ihre
Einstellungen sowohl unter
[HKEY_CURRENT_USER\Software\%vendor%\%program%]
als auch
[HKEY_CURRENT_USER\Policies\Software\%vendor%\%program%]
sowie
[HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\%vendor%\%program%]
und
[HKEY_LOCAL_MACHINE\Policies\Software\%vendor%\%program%]
suchen.

Wenn ein neu installiertes Programm Benutzereinstellungen anlegen oder
ein aktualisiertes Programm alte Benutzereinstellungen migrieren will,
dann muss dessen Installationsroutine beispielsweise ueber "Active Setup"
ein Programm aufrufen, dass beim ersten Anmelden eines Benutzers nach
der (De-)Installation oder dem Update diese Einstellungen vornimmt.

Siehe <http://support.microsoft.com/kb/238441> und
<http://support.microsoft.com/kb/2029043>

Wenn es anders geht, bitte schrittweise für mich nachvollziehbar was und
wo...



Getrennte Benutzer haben getrennte Einstellungen!

Stefan
[
Die unaufgeforderte Zusendung werbender E-Mails verstoesst gegen §823
Abs. 1 sowie §1004 Abs. 1 BGB und begruendet Anspruch auf Unterlassung.
Beschluss des OLG Bamberg vom 12.05.2005 (AZ: 1 U 143/04)

Ähnliche fragen