[Win 7) Boardwechsel ohne Neuinstallation ?

22/01/2015 - 15:32 von Peter Weber | Report spam
Hallo NG,
mein Board ASRock 770 Extreme 3 scheint kaputt zu gehen. Seit November
letztes Jahres bis heute ging er (5x) plötzlich sofort aus und ließ sich
nicht mehr starten. Das Netzteil musste zuerst für einige Zeit vom Netz
bis er wieder neu booten konnte.
Zuletzt ging er beim Redern von einem Video bei 2 Versuchen nach ca. 5
min. aus. Ein Temperaturproblem besteht nicht. Desweiteren ging er auch
bei der Imageerstellung (ATI 2012) nach 30 min. sofort aus. Ein memtest
von CD aus blieb jedoch ohne Fehler, aber das Beenden danach mit ESC
ging auch nicht, er war "eingefroren".
Nach dem Betàtigen von Reset ging gar nichts mehr, er musste zuerst
wieder vom Netz.

Jetzt will ich mir das Board ASRock 970 Extreme 3 zulegen.

Jetzt zur eigentlichen Frage:
Wenn ich die Chipsatztreiber vom alten Board vorher deinstalliere, kann
er mit dem neuen Board booten und in Windows gehen, wo ich dann die
neuen Boardtreiber installieren kann?


MfG,
Peter Weber

Karlsruhe rockt: http://www.peter-weber-pfinztal.de/...index.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Sherlock
22/01/2015 - 15:49 | Warnen spam
Peter Weber:

Wenn ich die Chipsatztreiber vom alten Board vorher deinstalliere, kann
er mit dem neuen Board booten und in Windows gehen, wo ich dann die
neuen Boardtreiber installieren kann?



Oder besser das ganze System vorher "verallgemeinern". Sysprep kann das.

Ähnliche fragen