[Win 7 Pro] Konsequenzen aus Domänen-Zugehörigkeit

17/08/2011 - 17:35 von Andreas Wenzke | Report spam
Hallo NG!

Mein Arbeitgeber hat mir einen neuen Laptop mit Windows 7 Professional
bereitgestellt, den ich auch privat nutzen darf.

Ich melde mich an dem Geràt mit meinem Domànenkonto an, was aber auch
von zu Hause und ohne VPN funktioniert. Mein Profil liegt lokal auf
meiner Festplatte, soweit ich das gesehen habe.

Welche Konsequenzen ergeben sich aus der Domànen-Zugehörigkeit?
Konkret geht es mir z.B. darum, ob mein Arbeitgeber theoretisch
jederzeit Zugriff auf meinen Rechner hat. Das wàre mir natürlich nicht
recht, es sind schließlich auch private Daten installiert.
Andere Überwachungs-Software ist m.W. ansonsten nicht installiert, da
ich den Rechner selbst neu aufgesetzt habe (nur OfficeScan, aber das ist
wohl nur ein Virenscanner...? Oder meldet der Website-Aufrufe an
irgendeinen Server?).

Vielen Dank.

Liebe Grüße,
Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Thorsten Albrecht
24/08/2011 - 20:59 | Warnen spam
Andreas Wenzke wrote:

Welche Konsequenzen ergeben sich aus der Domànen-Zugehörigkeit?



Falls Du dich làngere Zeit nicht an der Domàne anmeldest, verfàllt
irgendwann die Gültigkeit des Computerkontos an der Domàne, auch wenn
Du direkt mit der Domàne verbunden bist. (Dieses Problem hatte ich mal
mit einem XP-Notebook, welches kaum benutzt wurde.) Evtl. ist dann
auch eine Anmeldung über das Domànenkonto ohne eine Verbindung zur
Domàne nicht mehr möglich. Über ein lokal erstelltes Konto auf dem
Rechner ist das Anmelden jederzeit möglich; würde ich vorsichtshalber
einrichten bzw. ist schon da: Administrator. Da Du aber regelmàßig ja
mit Deiner Domàne verbunden bist, dürfte Dich das alles nicht
tangieren.

Mit Überwachung hat das alles (Domànenzugehörigkeit) nichts zu tun.
Nur mit der Verwaltung von Benutzerkonten durch den Domànencontroller
und nicht durch Deinen Rechner.

Konkret geht es mir z.B. darum, ob mein Arbeitgeber theoretisch
jederzeit Zugriff auf meinen Rechner hat.



Wenn er angeschaltet ist: Ja. Der Domànenadminstrator kommt jederzeit
auf Deine Festplatte drauf mittels Administrativer Freigaben (z.B.
C$). Den Bildschirm kann er aber nicht so ohne weiteres sehen. Er
könnte Dir die Session jedoch wegnehmen mittels Remote Deskop, aber
das merkst Du schon...!

Ansonsten könnte er noch VNC einsetzen, aber auch das merkt der
Benutzer meistens aufgrund von Bildschirmruckeln.

Ansonsten: Frag doch einfach Deinen Netzwerkadministrator, was er so
vorhat.

Thorsten

Ähnliche fragen