Win 7; riesiger Mauszeiger und weitere Probleme

07/03/2010 - 17:31 von Andreas | Report spam
Hallo,

ich bin neu hier und hab auch einen neuen PC gekauft und dazu Windows 7 Home
Premium 64 Bit und selbst aufgespielt.

PC:
CPU i5 750
MB: GigaByte P55 UD3
Grafik: Powercolor HD5770
Auflösung 1650x1050 an 22".
MS Security Essentuals als Antivirenprogramm

Nach der Euphorie kam schnell die Ernüchterung:

Nach einiger Zeit wird der Mauszeiger immer riesig und pixelig. Nicht
reproduzierbar, aber immer wieder. Bei verschiedenen Benutzerkonten.
Das làsst sich nur durch Neustart oder Auflösung àndern wieder àndern.
Woran liegt das und wie kann ich das abstellen?

Außerdem: Es làsst sich bei dem neuen System gar keine Computer-Bewertung
(Leistungsindex) berechnen.
Zuerst brach er immer an der Stelle "Windows Media Decodierung wird
optimiert" ab, was mit einem beinahe Einfrieren von Windows endet.

Nachdem ich dann einen aktuellen Grafiktreiber installierte anstatt dem auf
der beiliegenden CD/DVD und Windows Update selbst auch 18 Updates machte,
làuft nunmehr die Leistungsbewertung ohne Einfrieren von Windows durch aber
zum Schluss kommt jedes Mal "Der Windows Leistungsindex für das System
konnte nicht berechnet werden... (...Betriebssystem, Treiber oder andere
Komponenten...)


Dieses Einfrieren tritt auch beim Abspielen von Videos (z.B. Windows
Beispiel Video) hauptsàchlich im Vollbildmodus -aber nicht nur- auf.
Das ist reproduzierbar.

Woran liegt das? Und wie kann ich das abstellen?

Vielen Dank.

Ciao
Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Ingo Böttcher
09/03/2010 - 22:40 | Warnen spam
Am Sun, 7 Mar 2010 17:31:55 +0100 schrieb Andreas:

Grafik: Powercolor HD5770


[...]
Nach einiger Zeit wird der Mauszeiger immer riesig und pixelig. Nicht
reproduzierbar, aber immer wieder. Bei verschiedenen Benutzerkonten.
Das làsst sich nur durch Neustart oder Auflösung àndern wieder àndern.
Woran liegt das und wie kann ich das abstellen?



Bekanntes Problem bei ATIs aktuellen Karten. Bei manchen Leuten brachte der
Catalyst 10.2 Treiber Abhilfe, bei vielen leider nicht.

Dieses Einfrieren tritt auch beim Abspielen von Videos (z.B. Windows
Beispiel Video) hauptsàchlich im Vollbildmodus -aber nicht nur- auf.
Das ist reproduzierbar.



Auch das dürfte mit der Grafikkarte zu tun haben. Hier hatte ich eine XFX
5770, die bis zum 10.2er Treiber mit Flackern und Abstürzen nervte, seit
dem 10.2er nur noch mit Abstürzen. "Absturz" sah in dem Fall so aus, dass
halt der Monitor mitten im Betrieb in Standby ging und der PC sich nicht
mehr regte.

ATIs Forum ist recht gut gefüllt mit mehreren Threads mit hunderten
Postings von Leuten, die diese und àhnliche Probleme mit den aktuellen
Karten haben. Genauso gibt es wohl auch diverse Leute, die gar keines der
Probleme haben. Möglicherweise sind die Karten einfach zu manchen Boards
inkompatibel.

Woran liegt das? Und wie kann ich das abstellen?



Karte zum Hàndler zurück bringen, Nvidia nehmen. Ich hab meine alte 9600GT
wieder eingebaut, die zwar mehr Strom frisst und langsamer ist, aber
wenigstens làufts damit wieder absolut stabil.

Und tschüß | Bitte nach Möglichkeit keine Rückfragen per Mail. Ich lese
Ingo | die Gruppen, in denen ich schreibe.
| Die E-Mail Adresse ist gültig, bitte nicht verstümmeln!

Ähnliche fragen