[win 8.1]

18/10/2015 - 09:39 von Andreas Quast | Report spam
dass mein windows-Horizont nicht weiter als bis zur 7 reicht, schützt
mich nicht vor tel. Fragen meiner Freunde:

Nach einer ominösen (Desktop?-)Bereinigung (die er ganz bestimmt nicht
selbst ausgelöst hat) waren bei einem Freund die wichtigsten Programme
"verschwunden", dafür war aber der Desktop wieder mit Lenovo-Prorammen
zugepflastert. Einen Teil hatte er schon neu installiert, ein
Spezialprogramm seines Arbeitgebers blieb aber unsichtbar.

Ich gehe mal davon aus, dass win 8.1. keine Programme eigenmàchtig
deinstalliert. Wie kommt der Mann aber wieder an seine Software? Ich
weiß, das ist die Frage nach dem Programmmenü. Aber wie greift der
idealtypische win8.1-user auf installierte Programme zu, die er nicht auf
seinem desktop findet?

Vielleicht gibt es ja einen Trick, den ein Linuxuser, der die MS-Logik
nicht mehr nachvollziehen kann, einem ebenso ratlosen Anwender durchs
Telefon schieben kann? Ich muss auch gar nicht mehr verstehen, warum man
plötzlich aufhört, intuitiv bedienbare Betriebssysteme zu bauen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Quast
18/10/2015 - 09:53 | Warnen spam
sorry, den Betrefftitel hatte ich vergessen.
aq


Am Sun, 18 Oct 2015 07:39:12 +0000 schrieb Andreas Quast:

dass mein windows-Horizont nicht weiter als bis zur 7 reicht, schützt
mich nicht vor tel. Fragen meiner Freunde:

Nach einer ominösen (Desktop?-)Bereinigung (die er ganz bestimmt nicht
selbst ausgelöst hat) waren bei einem Freund die wichtigsten Programme
"verschwunden", dafür war aber der Desktop wieder mit Lenovo-Prorammen
zugepflastert. Einen Teil hatte er schon neu installiert, ein
Spezialprogramm seines Arbeitgebers blieb aber unsichtbar.

Ich gehe mal davon aus, dass win 8.1. keine Programme eigenmàchtig
deinstalliert. Wie kommt der Mann aber wieder an seine Software? Ich
weiß, das ist die Frage nach dem Programmmenü. Aber wie greift der
idealtypische win8.1-user auf installierte Programme zu, die er nicht
auf seinem desktop findet?

Vielleicht gibt es ja einen Trick, den ein Linuxuser, der die MS-Logik
nicht mehr nachvollziehen kann, einem ebenso ratlosen Anwender durchs
Telefon schieben kann? Ich muss auch gar nicht mehr verstehen, warum man
plötzlich aufhört, intuitiv bedienbare Betriebssysteme zu bauen.

Ähnliche fragen