Forums Neueste Beiträge
 

WIN 98 SE neu aufspielen

23/07/2011 - 14:51 von Klaus Haber | Report spam
Hallo,

ich habe noch einen alten Rechner mit WIN98 SE. Viele Benutzer haben ihn
mit der Zeit "geschrottet" ;-) Ich möchte daher das Betriebssystem neu
aufspielen und alle anderen Daten auf der Platte löschen.
Die Platte hat die Partitionen C: D: und E: Diese Partionen sollen erhalten
bleiben, nur ihr Inhalt soll gelöscht werden.
Die Reihenfolge der notwendigen Tàtigkeiten möchte ich hier angeben und
bitte Euch zu prüfen, ob ich alles richtig machen würde.

1. Von C: aus zunàchst die Inhalte der beiden Partitionen D: und E: mittels
Befehl "Format d:" und "Format E:" löschen. Mit C: kann ich nicht so
verfahren, da ich mir den eigenen Ast absàgen würde. Ich habe mir daher
eine WIN 98 SE-Startdiskette im Laufwerk a: erzeugt.

2. Das BIOS in dem Abschnitt über die Startreihenfolge so umstellen, daß
die Startdiskette unter Laufwerk a: erkannt wird. (Ist das notwendig?)

3. Mit obiger Startdiskette in Laufwerk a: nun den Inhalt von C: mittels
"Format C:" löschen. Damit wàre die Festplatte komplet leer von Daten (?)
und bereit für die neue WIN 98SE Installation. Die 3 bisherigen
Partitionen sind nach wie vor erhalten, nun aber leer.

4. Ich könnte nun die Vorbereitung zur Neuinstallation des Betriebssystems
von der WIN 98SE-CD (gleich Laufwerk F:) vornehmen. Das setzt nach meiner
Vorstellung aber voraus, daß das Laufwerk F: zum jetzigen Zeitpunkt schon
(oder immer noch?) erkannt wird. Ist das so oder muß ich zum jetzigen
Zeitpunkt mit der noch immer aktiven Startdiskette zunàchst im BIOS wieder
das Laufwerk F: mit der nun eingelegten WIN 98SE-CD als Startort
definieren?

5. Es erfolgt nun die Installation des WIN 98SE. Nach Beendigung dieses
Vorganges im BIOS die Startreihenfolge so umstellen, daß die Partition C:
als Startort gewàhlt wird.

Huch ;-)

Ich bitte freundlich um Kontrolle meiner Prozedur und um Korrektur wenn
notwendig.

Vielen Dank und freundliche Grüße

Klaus

-
Homepage: http://www.bingo-ev.de/~Klaus.Haber
"pH-Messung - einfach zu verstehen"
neu: "Waldohreule, Ergànzung August 2008"
http://www.bingo-ev.de/~Klaus.Haber/eule.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens Fittig
23/07/2011 - 15:21 | Warnen spam
Klaus Haber schrieb:

ich habe noch einen alten Rechner mit WIN98 SE. Viele Benutzer haben ihn
mit der Zeit "geschrottet" ;-) Ich möchte daher das Betriebssystem neu
aufspielen und alle anderen Daten auf der Platte löschen.
Die Platte hat die Partitionen C: D: und E: Diese Partionen sollen erhalten
bleiben, nur ihr Inhalt soll gelöscht werden.
Die Reihenfolge der notwendigen Tàtigkeiten möchte ich hier angeben und
bitte Euch zu prüfen, ob ich alles richtig machen würde.

1. Von C: aus zunàchst die Inhalte der beiden Partitionen D: und E: mittels
Befehl "Format d:" und "Format E:" löschen. Mit C: kann ich nicht so
verfahren, da ich mir den eigenen Ast absàgen würde. Ich habe mir daher
eine WIN 98 SE-Startdiskette im Laufwerk a: erzeugt.



soweit ok - aber nicht unbedingt nötig. Und die Daten wàren
rekonstruierbar!

Schneller und sicherer geht es mit einer Startdiskette die auch
"format" und "fdisk" enthàlt. Mit "fdisk" erst mal die Partitionen
entfernen. Also nur noch Laufwerk C: lassen und auf die ganze Größe
erweitern, dann dieses formatieren. Danach wieder neue Partitionen
einrichten. Dann dürfte aller alter Schrott praktisch zerstört sein.

Du kannst natürlich die 3 Partionen lassen und alle 3 einzeln
formatieren.

2. Das BIOS in dem Abschnitt über die Startreihenfolge so umstellen, daß
die Startdiskette unter Laufwerk a: erkannt wird. (Ist das notwendig?)



Ja

3. Mit obiger Startdiskette in Laufwerk a: nun den Inhalt von C: mittels
"Format C:" löschen.



siehe oben

Damit wàre die Festplatte komplet leer von Daten (?)



nur die Inhaltsverzeichnisse! Die Daten wàren rekonstruierbar.

und bereit für die neue WIN 98SE Installation. Die 3 bisherigen
Partitionen sind nach wie vor erhalten, nun aber leer.



nur die Inhaltsverzeichnisse! Die Daten wàren rekonstruierbar.

4. Ich könnte nun die Vorbereitung zur Neuinstallation des Betriebssystems
von der WIN 98SE-CD (gleich Laufwerk F:) vornehmen. Das setzt nach meiner
Vorstellung aber voraus, daß das Laufwerk F: zum jetzigen Zeitpunkt schon
(oder immer noch?) erkannt wird.



ACK. Es muss für den CD-Zugriff ein CD-ROM-Treiber auf der
Startdiskette sein. Sonst bleibt das CD-Laufwerk unsichtbar. Du
könntest also das Setup gar nicht starten. Diese Treiber baut WIN aber
beim Erstellen einer Startdiskette mit drauf.

Probiere es halt mal aus. Also von der Startdiskette booten und dann
schauen, ob dann Laufwerk F: vorhanden ist.

Ist das so oder muß ich zum jetzigen
Zeitpunkt mit der noch immer aktiven Startdiskette zunàchst im BIOS wieder
das Laufwerk F: mit der nun eingelegten WIN 98SE-CD als Startort
definieren?



Das bringt bei WIN98 keinen Sinn, weil dieses Windows gar nicht von CD
booten kann. Zumindest meine Version hier.

5. Es erfolgt nun die Installation des WIN 98SE.



Nein. Du musst von der Startdiskette booten und dann die SETUP.EXE auf
der CD von Hand starten.

Nach Beendigung dieses
Vorganges im BIOS die Startreihenfolge so umstellen, daß die Partition C:
als Startort gewàhlt wird.



Wenn du vorher Bootreihenfolge A: C: einstellst erübrigt sich das. Das
wàre auch sinnvoll weil WIN wàhrend der Installation, welche noch
manuell gestartet werden muss, dann spàter mehrmals neu booten will
und dann muss C: bereits als Startpartition wieder aktiv sein.


Huch ;-)

Ich bitte freundlich um Kontrolle meiner Prozedur und um Korrektur wenn
notwendig.

Vielen Dank und freundliche Grüße



Mein Tip:

Startdiskette machen/nehmen und booten
Die Festplatte formatieren.
Dabei C: als System formatieren. (format C: /S)
Dann das Windowsverzeichnis (WIN98) von der CD auf die Harddisk in
einen Ordner "wininst" kopieren.
Bootreihenfolge auf C: stellen
Neu booten.
Jetzt bootet ein nacktes DOS von C:
dann die Setup.exe im obigen Installationsordner starten.

Vorteil: Alle spàter jemals benötigten Treiber, auch bei der
Installation, sind ohne CD-Zugriff verfügbar.

Das war aus meiner Erinnerung. Keine Gewàhr für Vollstàndigkeit.

Wegen Mailbombing Emailadresse ab sofort ungültig!

Ähnliche fragen