WIN-Defender fragt beim Schließen von HBCI

16/02/2008 - 15:18 von Wolfgang Lebs | Report spam
Hallo,

ich habe noch eine Frage:
Beim Schließen von HBCI taucht der Hinweis "Benutzerkontensteuerung" (vom
WIN-Defender?) auf.:
Registrierungs-Editor
MS Windows
"C:\Windowsegedit.exe" /e
"C:\USER\.HBCI-Modul für Money\HBCIM99.REG"
"HKEY_CURRENT_USER\Software\Uli Amann\HBCI-Modul..."

Mit Fortsetzen wird das Programm dann auch beendet, auch das gibt es erst
seit meiner Neuinstallation.
Wodurch hervorgerufen, kann man diesen Aufwand reduzieren?

Gruß, Wolfgang
 

Lesen sie die antworten

#1 Uli Amann
16/02/2008 - 15:53 | Warnen spam
Hallo Wolfgang,

nimm Dir doch mal die Zeit und schau in den Einstellungen des
HBCI-Moduls in aller Ruhe die paar Seiten mit den Optionen durch, damit
Du nicht von allen Dingen so überrascht wirst. ;-))

Wolfgang Lebs schrieb:

Beim Schließen von HBCI taucht der Hinweis "Benutzerkontensteuerung"
(vom WIN-Defender?) auf.: Registrierungs-Editor
MS Windows
"C:\Windowsegedit.exe" /e
"C:\USER\.HBCI-Modul für Money\HBCIM99.REG"
"HKEY_CURRENT_USER\Software\Uli Amann\HBCI-Modul..."



In den Einstellungen hast Du festgelegt, dass beim Programmende die
Registry-Einstellungen gesichert werden sollen.

Wodurch hervorgerufen, kann man diesen Aufwand reduzieren?



Du musst in Deinen Windows-Einstellungen, die Du "WIN-Defender?" nennst
(was ich übrigens nicht kenne), den Zugriff für das HBCI-Modul
freigeben. Den Befehl, den das HBCI-Modul ausführen will, siehst Du ja
oben angezeigt...

Gruß von der Schlei
Uli
http://www.hbcifm99.de/

Ähnliche fragen