[Win XP] Chkdsk bleibt zu Beginn von Phase 4 von 5 hängen

08/03/2012 - 21:18 von Th. Maier | Report spam
Hallo,
vor einigen Tagen machte XP bei jedem Neustart eine
Festplattenprüfung einer Daten-Festplatte.
Ohne Fehlermeldung.

Eine manuelle Überprüfung dieser Platte unter
Extras-Fehlerüberprüfung- beide Hàkchen gesetzt
führt jedes Mal dazu die Phase 4 von 5 hàngt.
Selbst nach 9 Stunden ist im Ablaufbalken kein einziger
Hinweis zu sehen. Die Festplattenanzeige leuchtet dauerhaft
es ist aber kein Laufgeràusch hörbar.

Die gefunden Tips zu stàndiger Festplattenprüfung habe ich
schon probiert zB chkdsk /r -->hàngt/reagiert nicht mehr
Das manuelle Abschalten von chkdsk in der Registry für
diese Platte, bringt jetzt zwar beim Neustart keine Prüfung mehr
aber mit dieser Platte stimmt doch was nicht!?

Das Seagate "Seatool" bringt bei den einfachen Kurztests
und SMART --> alles ok
Einen Oberflàchentest habe ich noch nicht durchgeführt.

Die Win-XP Datentràgerverwaltung sagt Platte "fehlerfrei"

Mein Defragtool von "O&O" sagt, es kann diese Platte
nicht analysieren weil ein autom. chkdsk von Windows
noch aussteht :-(

Die Daten dieser 2 TB Platte hab ich jetzt alle gesichert.

Was kann denn da "zerstört" sein, dass Windows veranlasst
eine Überprüfung zu starten?
Warum hàngt chkdsk nach Ende der Phase 3?
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph
08/03/2012 - 21:29 | Warnen spam
Am 08.03.2012 21:18, schrieb Th. Maier:
Hallo,
vor einigen Tagen machte XP bei jedem Neustart eine
Festplattenpr�fung einer Daten-Festplatte.
Ohne Fehlermeldung.

Eine manuelle �berpr�fung dieser Platte unter
Extras-Fehler�berpr�fung- beide H�kchen gesetzt
f�hrt jedes Mal dazu die Phase 4 von 5 h�ngt.
Selbst nach 9 Stunden ist im Ablaufbalken kein einziger
Hinweis zu sehen. Die Festplattenanzeige leuchtet dauerhaft
es ist aber kein Laufger�usch h�rbar.

Die gefunden Tips zu st�ndiger Festplattenpr�fung habe ich
schon probiert zB chkdsk /r -->h�ngt/reagiert nicht mehr
Das manuelle Abschalten von chkdsk in der Registry f�r
diese Platte, bringt jetzt zwar beim Neustart keine Pr�fung mehr
aber mit dieser Platte stimmt doch was nicht!?



Platte selbst oder Controller. Kabel mal alle gezogen und wieder
gesteckt (nicht nur dran wackeln)? Theoretisch kann das auch eine
andere Ursache haben, z.B. Speicherfehler. Auch für Memtest ist
UBCD (s.u.) dein Freund.


Das Seagate "Seatool" bringt bei den einfachen Kurztests
und SMART --> alles ok
Einen Oberfl�chentest habe ich noch nicht durchgef�hrt.



dann mach' das mal als erstes. Alles andere ist Spekulatius. Ich
würde mehrere low level Tests machen. Es gibt etliche
Testprogramme, die unabhàngig vom Hersteller funktionieren.
<http://www.ultimatebootcd.com/>


Die Win-XP Datentr�gerverwaltung sagt Platte "fehlerfrei"



ha ha. Win sagt viel, wenn der Tag lang ist. Das meiste ist
sinnfrei.


Mein Defragtool von "O&O" sagt, es kann diese Platte
nicht analysieren weil ein autom. chkdsk von Windows
noch aussteht :-(



recht hat er.


Die Daten dieser 2 TB Platte hab ich jetzt alle gesichert.



das ist das Beste, was du tun konntest.


Was kann denn da "zerst�rt" sein, dass Windows veranlasst
eine �berpr�fung zu starten?
Warum h�ngt chkdsk nach Ende der Phase 3?




Glaskugel gerade in Reparatur :-)

Christoph

email:
nurfuerspam -> gmx
de -> net

Ähnliche fragen