Win XP Kopie online stellen

25/06/2011 - 13:49 von Mark | Report spam
Hallo,

Liest vielleicht jemand die Lizensvereinbarungen, die man immer bejaen
muss, damit Windows intalliert werden kann?
Grund ist Folgender:
Ich habe mir bei einem Ebay Computerhaendler eine Windows XP
prfessional Kopie (Vollversion) gekauft.
War recht billig und waren auch keine Verdandtkosten drauf, jedenfalls
nicht innerhalb Deutschlands.
Ich wohne aber in Asien und fragte ihn, ob er mir nicht ein ISO Image
auf meinen Onlinplatz stellen koennte und mit die Aktivierungsnummer
zusenden koennte. Daraufhin meinte er, dass es aus rechtlichen Gruenden
nicht ginge, konnte das aber nicht belegen oder begruenden.
daraufhin lies ich es zu meinem Bruder senden, und der stellte mir das
Image online. Und alles war gut.

Warum eigentlich nicht? Wird doch mit jeder Software heute so gemacht,
dass man den Download kaufen kann, ist doch ganz praktisch, dann hat
man es gleich und kann loslegen. Und bei MSDN gibts ja auch alles zum
Download, wenn auch nur fuer einen eingeschraenkten "Kundenkreis".

Wenn ich in einer Rechtsgruppe besser aufgehoben bin, bitte darauf verlinken.

Gruss
Mark
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner Tann
25/06/2011 - 14:43 | Warnen spam
Mark schrieb:

Ich habe mir bei einem Ebay Computerhaendler eine Windows XP
prfessional Kopie (Vollversion) gekauft.



Im deutschen Sprachraum sagen wir zu Originalen aus dem Laden nicht
Kopie. (Ich weiß, die Amis nennen das Zeug "copies".)

Ich wohne aber in Asien und fragte ihn, ob er mir nicht ein ISO Image
auf meinen Onlinplatz stellen koennte und mit die Aktivierungsnummer
zusenden koennte. Daraufhin meinte er, dass es aus rechtlichen Gruenden
nicht ginge, konnte das aber nicht belegen oder begruenden.



Erstens würde er gegen die Ebay-AGB verstoßen, die ihm den Verkauf
herunterladbarer Software verbieten.
Zweitens darf er als Hàndler von Software-CDs diese nicht einfach
irgendwo hinkopieren, weil das gegen das Urheberrecht verstieße. Er
hat ja keinerlei Vervielfàltigungsrecht am Original. Woher auch? Er
ist Verkàufer, aber nicht Nutzer der Software.

Warum eigentlich nicht? Wird doch mit jeder Software heute so gemacht,
dass man den Download kaufen kann, ist doch ganz praktisch, dann hat



Ja, eh. Nur hat Dir dieser Ebay-Hàndler offenkundig weder Download
noch eine Softwarelizenz verkauft, sondern einen Datentràger (samt
Lizenz), der nur *als Gegenstand*, materiell, auf den Kàufer übergehen
kann. Natürlich kann man im Internet bei Hàndlern Lizenzen kaufen und
Software runterladen. Aber dieser Hàndler ist nicht so einer. Ergo
darf er nicht für Dich seinen XP-Datentràger in ein herunterladbares
Etwas umschnippeln.

Wenn ich in einer Rechtsgruppe besser aufgehoben bin, bitte darauf verlinken.



Wenn's Dir um Paragraphen geht, mußt Du dorthin, ja.
de.soc.recht.misc

Ähnliche fragen