Win XP OEM Lizenz bei Computerwechsel

15/08/2011 - 20:26 von Jon J Panury | Report spam
Klar, eine OEM-Lizenz gilt für das eine Geràt...

Frage: Gibt es eine Möglichkeit, bei Computerwechsel ein bisschen
billiger weg zu kommen, etwa eine "Nachgebühr" zu entrichten, so dass
man auf dem neuen (gebrauchten) Computer seine alte OEM-Version nutzen
kann?

Wie ist das, wenn man einige Hardware-Komponenten aus dem alten System
ins neue "hinüber rettet", etwa Festplatten, Grafikkarte o.à.?

Ich brauche einen neuen Computer und suche unter den gebrauchten. Da
ist nun auf einigen Win XP Pro (mein Wunsch-BS) drauf, auf anderen
anderes, auf einigen gar kein BS.
Im Moment habe ich einen PC mit Win XP Home, besitze die OEM Recovery
CD.

Ich gehe doch recht in der Annahme, dass diese OEM-Version nicht
einfach so auf dem anderen Computer liefe- oder?
Oder sieht Microsoft das bei XP inzwischen lockerer?
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut Rohrbeck
15/08/2011 - 22:39 | Warnen spam
Jon J Panury typed:
Ich gehe doch recht in der Annahme, dass diese OEM-Version nicht
einfach so auf dem anderen Computer liefe- oder?



sollte problemlos gehen.

Oder sieht Microsoft das bei XP inzwischen lockerer?



War noch nie anders, "OEM-Versionen" ließen und lassen sich
auf jedem Computer installieren.

Nur für Hersteller-spezifische Restore-Datentràger gilt das
nicht generell.

Helmut Rohrbeck
http://www.helmrohr.de/Kontakt.htm
Microsoft Support Center:
http://support.microsoft.com/?ln=de

Ähnliche fragen