Win2000 Server, Client Namenskonvention

02/01/2008 - 16:58 von Josef Schlager | Report spam
Ich möchte meine Rechnernamen (alles Windows 2000 oder XP-Clients) in meinem
Windows 2000er Netzwerk vereinheitlichen
Gilt folgende Namenskonvention noch:

Erlaubte Zeichen:
0...9
a...z
A...Z
. (Punkt)
- (Bindestrich)

Ist der Punkt empfehlenswert? Ich möchte meine Rechnern nach den letzten 5
Stellen der (fixen) IP-Adresse benennen.

Z. B. IP-Adresse ist: 12.12.10.001 Rechnername wàre dann: 10.001 oder
10-001. Ist das empfehlenswert? Oder ist es besser nur 100001 zu verwenden
(ist dann aber nicht sehr lesbar).
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Zivkovic
03/01/2008 - 09:56 | Warnen spam
Hallo Josef,

Josef Schlager wrote:
Ich möchte meine Rechnernamen (alles Windows 2000 oder XP-Clients)


in
meinem Windows 2000er Netzwerk vereinheitlichen
Gilt folgende Namenskonvention noch:

Erlaubte Zeichen:
0...9
a...z
A...Z
. (Punkt)
- (Bindestrich)

Ist der Punkt empfehlenswert? Ich möchte meine Rechnern nach den
letzten 5 Stellen der (fixen) IP-Adresse benennen.

Z. B. IP-Adresse ist: 12.12.10.001 Rechnername wàre dann: 10.001


oder
10-001. Ist das empfehlenswert? Oder ist es besser nur 100001 zu
verwenden (ist dann aber nicht sehr lesbar).



10-001 ist schon OK, den Punkt solltest Du nicht nehmen. Hier ein
Auszug aus der Hilfe:

Die Computernamen sollten nach Möglichkeit nicht mehr als 15 Zeichen
umfassen. Falls das Netzwerkprotokoll TCP/IP installiert ist, kann der
Computername bis zu 63 Zeichen umfassen. Zulàssig sind die Ziffern 0
bis 9, die Buchstaben A bis Z und a bis z sowie Bindestriche. Sie
können auch andere Zeichen verwenden. Hierbei ist allerdings nicht
gewàhrleistet, dass andere Benutzer den Computer im Netzwerk auffinden
können. Wird der Microsoft DNS-Server im Netzwerk eingesetzt, sind
alle Zeichen mit Ausnahme des Punktes zulàssig. Wenn andere
Netzwerkprotokolle installiert sind (ohne TCP/IP), darf der Name
maximal 15 Zeichen enthalten.

Stefan Zivkovic

Ähnliche fragen