Win32_DfsNode

13/08/2008 - 16:20 von AndyL | Report spam
Hallo,

ich habe ein VBscript (und ein C# Programm) das per WMI einen DFS Server
abfràgt. Das script hatte auch soweit funktioniert
Set objWMIService = GetObject("winmgmts:\\serveroot\cimv2")
Set colItems = objWMIService.ExecQuery("SELECT *FROM Win32_DfsNode where
root = 1", "WQL", &h30)

For each objItem in colItems


Das script liefert mir die DFS Namespaces die auf dem Server vorhanden sind.
Wir haben auf einem cluster node ein DomainBased DFS installiert und mehrer
Server based DFS.

Jetzt kommts:
Führe ich das script auf dem besagten cluster node aus werden alle server
based und domain based dfs angezeigt.
Führe ich das script remote von einer anderen maschine aber mit dem gleichen
Benutzer aus, werden nur die server based DFS angezeigt.
Lustigerweise hatte es mal funktioniert, dass remote alle dfs (server und
domain) angezeigt wurden.
Der Server ist ein W2k3 x64 SP2
kann mir jemand erklàren warum die Ergebnisse zwischen lokaler und remote
ausführung unterschiedlich sind? Ich dachte immer WMI ist WMI?

mfg Andy Lucas
 

Lesen sie die antworten

#1 MarkusMayer
23/10/2008 - 11:01 | Warnen spam
Hallo Community

ich kàmpfe exatkt mit dem selben/àhnlichem Problem

Ich habe 2 DFS-Root Server für DFS (W2K3 EE SP1) auf dem 5 AD integrierte
DFS Namespaces angelegt sind. In WMI werden mir allerdings (je nach Lust und
Laune des Servers) 2, 4, 1, 3 remote angezeigt. Reboot des Servers bringt
nichts.

Wenn dafür mal einer ne Lösung oder nen Workaround hàtte wàr prima

"AndyL" wrote:

Hallo,

ich habe ein VBscript (und ein C# Programm) das per WMI einen DFS Server
abfràgt. Das script hatte auch soweit funktioniert
Set objWMIService = GetObject("winmgmts:\\serveroot\cimv2")
Set colItems = objWMIService.ExecQuery("SELECT *FROM Win32_DfsNode where
root = 1", "WQL", &h30)

For each objItem in colItems


Das script liefert mir die DFS Namespaces die auf dem Server vorhanden sind.
Wir haben auf einem cluster node ein DomainBased DFS installiert und mehrer
Server based DFS.

Jetzt kommts:
Führe ich das script auf dem besagten cluster node aus werden alle server
based und domain based dfs angezeigt.
Führe ich das script remote von einer anderen maschine aber mit dem gleichen
Benutzer aus, werden nur die server based DFS angezeigt.
Lustigerweise hatte es mal funktioniert, dass remote alle dfs (server und
domain) angezeigt wurden.
Der Server ist ein W2k3 x64 SP2
kann mir jemand erklàren warum die Ergebnisse zwischen lokaler und remote
ausführung unterschiedlich sind? Ich dachte immer WMI ist WMI?

mfg Andy Lucas

Ähnliche fragen