[WIN7 64 Pro] Datensicherung / Image bei Hardlinkls

25/06/2014 - 15:15 von Detlef Meißner | Report spam
Hallo,

übe momentan mit WIN 7 ein wenig herum, komme aber vermutlich zu dem
Schluss, dass ich in nàherer Zukunft neu installieren werde.

Dazu folgende Fragen:

Der gesamte Ordner Users liegt zwecks Reduzierung der Schreibzugriffe
auf die SSD nicht auf der Systempartition C:\, sondern per Hardlink auf E:\.

1. Wenn ich ein Image von C:\ erstelle, was geschieht mit den Daten von
E:\Users?

1.1 Muss ich die Daten von E:\Users separat sichern und kann sie dann
spàter zurückspielen?

2. Wenn sich Anzeichen / Vermutungen von Schadsoftware zeigen Z.B.
Trojaner, wo nistet die sich dann ein? Nur auf C:\ oder auch auf E:\Users?

2.1 Wenn nur auf E:\Users, bestünde dann die *Möglichkeit*, dass das
Rückschreiben einer Datensicherung den Trojaner beseitigt?

Für Antworten auf meine Fragen wàre ich dankbar.

Detlef
 

Lesen sie die antworten

#1 Ruediger Lahl
25/06/2014 - 16:14 | Warnen spam
Detlef Meißner schrieb:

Der gesamte Ordner Users liegt zwecks Reduzierung der Schreibzugriffe
auf die SSD nicht auf der Systempartition C:\, sondern per Hardlink auf E:\.



http://heise.de/-2234897 Meine SSD ist etwa 4 Jahre im tàglich
mehrstündigen Betrieb und zeigt 5 TB an geschriebenen Daten. Nach
Herstellerangaben ist das grob ein Sechstel der maximalen Schreibmenge.
Damit wird die Platte also wahrscheinlich 24 Jahre halten.

Nach dem in obigen Artikel gemachten Angaben, wurden bei Tests aber 20
fach höhere Datenmengen erreicht, so dass die Platte 480 Jahre reichen
wird. Und du möchtest Schreibzugriffe einsparen? ;-)

Ich habe nur Installationsdateien, Bilder, Musik und Filme auf
rotierenden Eisen zu liegen, weil es da auf Platz und nicht auf
Zugriffsgeschwindigkeit ankommt.
bis denne

Ähnliche fragen