[Win7] Schlankere Schriftenliste: Sicheres Verhindern des Loeschens von Systemschriften

19/03/2011 - 11:31 von Andreas Borutta | Report spam
Hallo,

per Default ist die Schriftenliste in Win7 sehr umfangreich.

Wenn ich es richtig sehe, sind Systemschriften (damit meine ich auch
Schriften, die von den GUIs von Anwendungen benötigt werden) nicht
gesondert in "Systemsteuerung\Darstellung und Anpassung\Schriftarten"
gekennzeichnet.

Wie kann man es bitte sicher vermeiden beim Ausdünnen der
Schriftenliste Systemschriften zu löschen?

Was Anderes:

In "Systemsteuerung\Darstellung und Anpassung\Schriftarten" wird keine
Vorschau angezeigt, wàhrend ein Eintrag markiert ist (wenn man mal von
den drei Buchstaben in dem Symbol der Fußleiste absieht).
Eine Vorschau muss manuell aufgerufen werden und wird dann in einem
neuen Fenster angezeigt.
Gibt es über die bordeigenen Mittel (ich möchte ungern eine weitere
Software zur Schriftverwaltung verwenden) einen Weg, eine
Schriftvorschau in einer Fußleiste anzuzeigen?
Sehr gerne auch mit selbst einstellbarem Beispieltext.

Mir ist die Bedeutung von "Einblenden/Ausblenden" nicht klar.
Denn unabhàngigdavon, welches dieser Attribute eine Schrift tràgt,
wird sie z.B. dennoch in der Schriftauswahlliste von z.B.
"notepad.exe" (also dem bordeigenen Editor) angezeigt.

Danke.

Andreas
http://borumat.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Borutta
19/03/2011 - 11:50 | Warnen spam
Andreas Borutta schrieb:

Mir ist die Bedeutung von "Einblenden/Ausblenden" nicht klar.
Denn unabhàngigdavon, welches dieser Attribute eine Schrift tràgt,
wird sie z.B. dennoch in der Schriftauswahlliste von z.B.
"notepad.exe" (also dem bordeigenen Editor) angezeigt.



Fehler von mir.

Hatte wohl die Übersicht verloren.
Die Schriften mit dem Attribut "ausgeblendet" werden von "notepad.exe"
nicht in der Auswahlliste angeboten.

Andere Anwendungen halten sich leider nicht daran.
Beispiel "DaunPenh Standard: Ausblenden".

Wird angezeigt von:

Libreoffice
Firefox
Microsoft Expression Web 4

Offenbar ist also der einzige Weg, in allen Anwendungen eine
aufgeràumte Schriftenliste vorzufinden: Schrift löschen.

Das wiederum ist nur praktikabel, wenn man sicher verhindern kann,
dass dabei eine Systemschrift gelöscht werden kann.

Andreas
http://borumat.de

Ähnliche fragen