[Win7]Selbst Admin darf Owner nicht aendern?

17/08/2010 - 17:47 von ram | Report spam
Inzwischen konnte ich ein von der Windows-7-Systemsicherung
erstelltes System-Abbild von C: unter Windows 7 als Laufwerk
I: einbinden. Nun habe ich in den Sicherheitseinstellungen
den Eigentümer des Laufwerks I: auf mein normales Benutzerkonto
gesetzt und dies mit dem Administrator-Kennwort bestàtigt.
Dies sollte dann rekursiv auch auf alle Ordner und Dateien
angewendet werden: Doch es erscheint bei einigen
Dateisystem-Objekten »Error Applying Security: An Error
occured while applying security settings to: (z.B.:
...\Temporary Internet Files): Access is denied.«

Ich habe da einfach eine (virtuelle) Festplatte I: und
möchte, daß sàmtliche Dateisystemobjekte dieser Festplatte
gelesen werden können, ohne daß es irgendwelche
Sicherheitseinschrànkungen gibt. Wie könnte ich das unter
Windows 7 erreichen?
 

Lesen sie die antworten

#1 Hans-Peter Matthess
17/08/2010 - 19:57 | Warnen spam
Stefan Ram:

Ich habe da einfach eine (virtuelle) Festplatte I: und
möchte, daß sàmtliche Dateisystemobjekte dieser Festplatte
gelesen werden können, ohne daß es irgendwelche
Sicherheitseinschrànkungen gibt.



Wer soll die lesen können, ein Programm oder du selbst und womit?

Wie könnte ich das unter
Windows 7 erreichen?



Wenn man in Win 7 gesperrte Verzeichnisse lesen will, macht man das am
besten mit einem Dateimanager, den man mit Adminrechten oder mit
Systemrechten startet. Dann muss man nàmlich keine gesetzten Rechte
verbiegen und vermurksen.

Welchen Sinn hat z.B. solch ein System-Abbild, wenn man dessen Rechte
vermurkst? Was will man dann noch damit anfangen?
Zum Betreff: Klar können Admins den Besitz beliebiger Objekte
übernehmen.

hpm

Ähnliche fragen