[Win7] Startet nach abgebrochenem Update nicht mehr

13/05/2011 - 00:06 von Karl-Erik Jenß | Report spam
Hi!

Ein Sohn einer Bekannten hat wàhrend einer Update-Installation (SP1?)
beim Herunterfahren einfach den Rechner ausgeschaltet. Seitdem fàhrt der
PC nicht mehr hoch, sondern es kommt erst "Windows wird gestartet" mit
den 4 Kugeln, dann kommt für 1 Sek. der Mauszeiger auf schwarzem Grund,
dann gibts nen BlueScreen 0x000000F4 und der Rechner startet neu.
Abgesicherter Modus geht auch nicht. "ClassPNP.Sys" (osà) wird/wurde
geladen, dann dasselbe.

Hab schon mit ner Win7-DVD versucht einen der früheren
Systemwiederherstellungspunkte wieder zu aktivieren bzw. den Systemstart
zu reparieren, aber immer dasselbe. Als letzten Wiederherstellungspunkt
bietet er mir einen "Wichtiges Windows Update"-Punkt von Mittwoch Abend
an, aber der geht auch nicht.

Da er mittlerweile ca. 183GB System/Daten/Programme auf c: hat, möchte
ich ihm ein Recovery-Image vom April letzten Jahres ersparen (gepackt
7GB ;).

Hab jetzt 2 Stunden gegooglet und ausprobiert, aber nichts hilft.

Kann man das System noch ohne Neuinstallation retten? Eine
Reparaturinstallation wie unter XP scheints ja nicht mehr zu geben und
ein "Inplace Upgrade" setzt wohl ein laufendes System voraus?

Vielen Dank!

Gruß, Karl-Erik
 

Lesen sie die antworten

#1 Hans-Peter Matthess
13/05/2011 - 01:45 | Warnen spam
Karl-Erik Jenß:

Hab schon mit ner Win7-DVD versucht einen der früheren
Systemwiederherstellungspunkte wieder zu aktivieren bzw. den Systemstart
zu reparieren, aber immer dasselbe.



Das war zu erwarten. Im Notfall funktioniert die Systemwiederherstellung
eher selten.

Da er mittlerweile ca. 183GB System/Daten/Programme auf c: hat, möchte
ich ihm ein Recovery-Image vom April letzten Jahres ersparen (gepackt
7GB ;).



Reichlich alt, aber besser als eine Neuinstallation dürfte es eh sein.
Und nett, wenn man alles auf eine Partition quetscht. Da dauern Images
dann Stunden, nicht Minuten.

Hab jetzt 2 Stunden gegooglet und ausprobiert, aber nichts hilft.
Kann man das System noch ohne Neuinstallation retten?



Wenn ein Image da ist, ist das doch besser und einfacher als Basteleien,
auch wenn es àlter ist.

Eine
Reparaturinstallation wie unter XP scheints ja nicht mehr zu geben und
ein "Inplace Upgrade" setzt wohl ein laufendes System voraus?



Richtig.

hpm

Ähnliche fragen