[Win7] UEFI GPT -> MBR und zurück. Ein Erlebnisbericht.

03/07/2012 - 09:46 von Ruediger Lahl | Report spam
Moin zusammen

Ich gönne mir gerade das Vergnügen einen aktuellen Rechner mit Win7/64[1]
neu einzurichten.
Dabei möchte ich einklich versuchen, einige potentielle Stolpersteine zu
vermeiden, die zum Beispiel GPT oder 100MB-Partitionen einem User in den
Weg werfen können.

Die Platten (2 SSD und eine 2TB-HD) waren alle mit GPT eingerichtet. Nach
dem nackig machen habe ich sie mit diskpart alle auf MBR konvertiert. Bei
der darauffolgenden Systeminstallation auf die eine SSD bekam ich dann vom
Windows-Setup drei Partitionen angelegt[2]. Einmal die gewünschte primàre,
dann die 100MB-System-Partition und dann noch eine weitere
128MB-MSR-Partition. Die Partitionen ließen sich auch nicht vermeiden. Ein
vorheriges partitionieren der gesamte Kapazitàt führt nur dazu, das die
Platte nicht zur Installation genutzt werden kann. Der im Netz kursierende
Tipp, des nachtràgliches umbauen der vom Setup erzeugten Partitionen durch
löschen der primàren Partition und erweitern der 100MB-Partition geht
nicht, da das Setup da das Erweitern gar nicht anbietet.

Gut, akzeptieren und weiter machen...

Hat man das System dann installiert, pràsentiert sich die SSD auf der das
System installiert wurde wieder als GPT-Laufwerk. :-/ Ich habe es mehrmals
mit beiden SSDs durchgespielt. Vor der Installation war es MBR, danach GPT.

Nun meinte ich, die 2TB-Platte wenigstens in MBR partitionieren zu können,
aber wenn man dann darauf vier Partitionen anlegt, gibt es drei primàre
Laufwerke und ein logisches. Nicht weiter schlimm, aber beim ersten Start
nach dem Partitionieren zeigt sich, dass Windows die Laufwerksbuchstaben
neu gemischt hat und C: jetzt auf einem der neuen Laufwerke der 2TB-Platte
liegt und somit kein System mehr gebootet werden kann, weil dessen Laufwerk
plötzlich D: ist... Also die 2TB-Platte abgeràumt und zu GPT konvertiert
und nun klappt das mit den vier Partitionen ohne weitere Probleme.

Ist die Frage, ob ich irgendwo doch etwas falsch gemacht habe, oder ob man
tatsàchlich weder an den Mini-Partitionen, noch an GPT vorbei kommt.

[1] bei 16GB Ram ist das notwendig.
[2] http://technet.microsoft.com/de-de/...y/dd744301(v=ws.10)
bis denne
 

Lesen sie die antworten

#1 Ansgar Strickerschmidt
03/07/2012 - 11:37 | Warnen spam
Also schrieb Ruediger Lahl:

Ist die Frage, ob ich irgendwo doch etwas falsch gemacht habe, oder ob
man tatsàchlich weder an den Mini-Partitionen, noch an GPT vorbei kommt.



Muss/kann man das nicht im BIOS resp. UEFI (zusàtzlich?) umstellen?
Hatte damit selber noch keinen Kontakt.

Ansgar

*** Musik! ***

Ähnliche fragen