Win7: USB-Platte verhindert Energiespar-Modus

10/01/2012 - 08:39 von Paul Lenz | Report spam
Nach dem Umzug auf ein neues Mainboard (Gigabyte Z68MX-UD2H-B3) will
mein Windows7 nicht mehr in den Energiespar-Modus gehen, solange meine
Buffalo-USB-Platte angeschlossen ist. Das heißt, der Computer geht schon
in den Energiespar-Modus, aber anschließend wacht er sofort wieder auf.

Ich muss dazu sagen, dass ich die Stromversorgung aller Geràte mit dem
Computer gekoppelt habe: sobald die 12-Volt-Versorgung im Computer auf
Null geht, wird der Strom für Bildschirme und andere externe Geràte
abgeschaltet. Hierbei scheint die Platte noch irgend ein Signal auf der
USB-Leitung auszusenden, das den Computer wieder aufweckt. Allerdings
war dies bei meinem vorherigen Mainboard nicht der Fall.

Welche Einstellung könnte ich veràndern, ohne dass das Aufwecken durch
Tastendruck/Mausbewegung verloren geht?

Paul Lenz
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Enzinger
10/01/2012 - 09:21 | Warnen spam
On 01/10/2012 08:39 AM, Paul Lenz wrote:
Nach dem Umzug auf ein neues Mainboard (Gigabyte Z68MX-UD2H-B3) will
mein Windows7 nicht mehr in den Energiespar-Modus gehen, solange meine
Buffalo-USB-Platte angeschlossen ist. Das heißt, der Computer geht schon
in den Energiespar-Modus, aber anschließend wacht er sofort wieder auf.

Ich muss dazu sagen, dass ich die Stromversorgung aller Geràte mit dem
Computer gekoppelt habe: sobald die 12-Volt-Versorgung im Computer auf
Null geht, wird der Strom für Bildschirme und andere externe Geràte
abgeschaltet. Hierbei scheint die Platte noch irgend ein Signal auf der
USB-Leitung auszusenden, das den Computer wieder aufweckt. Allerdings
war dies bei meinem vorherigen Mainboard nicht der Fall.



Steck' das Netzteil der Platte einmal an eine normale Steckdose. Dann
weißt du ob es daran liegt.

Ich denke es liegt eher an dieser "erlaube diesem USB Geràt, den
Computer aufzuwecken" Option liegt. Unter Win-XP war das irgendwoe im
Geràtemanager versteckt, akair.

lg

Ähnliche fragen