Win98 / Rechner meldet Bootfehler

10/11/2007 - 20:08 von Ahmed Martens | Report spam
Hallo Leute,

ich weiß das dies eine XP-Gruppe ist, aber Win98 ist so alt, dass es
wohl dafür keine eigene gibt und hier wurde mir bisher immer sehr gut
geholfen.

Also hier das Problem.

Bei einem Win98-Rechner wird plötzlich beim Booten die Meldung
ausgegeben, dass ein Lesefehler auf Laufwerk c:\ vorliegt und bleibt
komplett hàngen.

Nun wollte ich Win98 neu installieren. Dazu habe ich mir eine
Boot-Diskette aus dem Netz geladen. Soweit so gut. Jetzt konnte ich das
Setup auch von Laufwerk D:\ starten. Es wird ein Systemcheck
durchgeführt und ohne Fehlermeldung beendet. Das Programm geht zurück in
den DOS-Modus und versucht zu installieren. Beim kopieren von der
Setup-Dateien auf das Laufwerk C:\ bleibt der blöde Rechner wieder
hàngen.

Was kann ich tun?

Auf Laufwerk C:\ kann ich zugreifen. Der Rechner ist für den Anwender
völlig ausreichend, möchte also nach Möglichkeit keinen neuen kaufen.

Bin für jede Info dankbar.

P.S: An Boot-Disk kann es doch nicht liegen, auch wenn es eine in
englisch inkl. englische Tastatur ist oder?
Man war das eine Suche bis ich den Doppelpunkt gefunden hatte. Und
schöne alte Erinnerungen kamen auf, als wieder die guten DOS-Befehle
anwenden konnte. Und erst das Diskettenlaufwerk. Oh man, waren das noch
Geràusche. ;-)

Gruß Ahmed

Antworten bitte nur in der Newsgroup
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut Rohrbeck
10/11/2007 - 22:13 | Warnen spam
Ahmed Martens schrieb:

ich weiß das dies eine XP-Gruppe ist, aber Win98 ist so alt, dass es
wohl dafür keine eigene gibt und hier wurde mir bisher immer sehr gut
geholfen.

Also hier das Problem.

Bei einem Win98-Rechner wird plötzlich beim Booten die Meldung
ausgegeben, dass ein Lesefehler auf Laufwerk c:\ vorliegt und bleibt
komplett hàngen.

Nun wollte ich Win98 neu installieren. Dazu habe ich mir eine
Boot-Diskette aus dem Netz geladen. Soweit so gut. Jetzt konnte ich
das Setup auch von Laufwerk D:\ starten. Es wird ein Systemcheck
durchgeführt und ohne Fehlermeldung beendet. Das Programm geht zurück
in den DOS-Modus und versucht zu installieren. Beim kopieren von der
Setup-Dateien auf das Laufwerk C:\ bleibt der blöde Rechner wieder
hàngen.

Was kann ich tun?

Auf Laufwerk C:\ kann ich zugreifen. Der Rechner ist für den Anwender
völlig ausreichend, möchte also nach Möglichkeit keinen neuen kaufen.

Bin für jede Info dankbar.

P.S: An Boot-Disk kann es doch nicht liegen, auch wenn es eine in
englisch inkl. englische Tastatur ist oder?



Versuche es mal mit "Bootdisk DOS 7.1"
http://www.helmrohr.de/Download/Dow...htm#TOC004
Führe vor der Neuinstallation "SCANDISK" von der Diskette aus,
es könnte Dateisystemfehler auf C: geben oder defekte Sektoren.
Versuche danach, ob das vorhandene System wieder startet.

Deaktiviere beim SETUP von der CD die Option "vorhandenes System
speichern", denn sonst werden alle Systemdateien in einem Verzeichnis
für den Fall einer spàteren Wiederherstellung gespeichert. Zusàtzlich
kopiert evtl. das Setup auch noch alle Dateien der CD auf die
Festplatte, dann reicht evtl. der Speicherplatz nicht.

Wenn ein neuerer "Windows Media Player" installiert ist, bricht
das Setup mit einer Fehlermeldung ab, deshalb musst Du vor der
Neuinstallation von der Diskette aus das Verzeichnis
"C:\Programme\Windows Media Player" komplett löschen.

In das Verzeichnis C:\Windows\Inf wechseln und eingeben:
DIR /A OEM*.INF
Sollten dort Dateien mit einer Größe von 0 bytes angezeigt
werden, löschen.

Um allen Problemen aus dem Weg zu gehen, bleibt der Weg,
die Partition mit dem installierten Wndows 98 vor einer
Neuinstallation mit dem Befehl FORMAT C: von der Diskette
aus neu zu formatieren.

Helmut Rohrbeck www.helmrohr.de
Mail nur über das Kontaktformular
auf meiner Webseite!

Ähnliche fragen