[Winb-7] Temporary Internet Files

28/10/2016 - 15:35 von Heinz-Mario Frühbeis | Report spam
Hallo,

jetzt möchte ich euch doch noch mal um Hilfe bitten...

Mein Ordner "Temporary Internet Files" in
"...\Appdata\Local\Microsoft\Windows\" war letztens über 18 GB groß.
Ich kam da nur hinter, weil ich mein freier Festplatten-Platz auf Lw C:
nur noch 12 GB groß war und ich darauf hin suchte, wo denn all die GB
sind. Allerdings wurden mir nur "pimmelige" KB-große Dateien angezeigt...
Als ich wieder bei Linux Mint war, habe ich mal von da aus rein geschaut
und siehe da, da war'n sie die dicken Ordner, also diese IE5-Dinger.

Der Speicherplatz der eigentlich von Windows belegt werden darf ist 50
MB groß und ich habe in den Ordner-Optionen "System- und Versteckte
Dateien anzeigen". AppData kann ich ja sehen, aber eben nicht diese
IE5-Ordner...

Gestern, also ca. 10 Tage spàter, war der Ordner quasi wieder 10 GB groß.

Wie kriege ich den kompletten Inhalt von "Temporary Internet Files"
sichtbar?

Wie kriege ich es hin, daß Windows sich an die eingestellten 50 MB hàlt
für "Temporary Internet Files"?

Mit Gruß
Heinz-Mario Frühbeis
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Kanthak
28/10/2016 - 16:07 | Warnen spam
"Heinz-Mario Frühbeis" schrieb:

[ von einem, der noch immer nicht begriffen hat, wie Windows Explorer funktioniert ]

Wie kriege ich den kompletten Inhalt von "Temporary Internet Files"
sichtbar?



Wie willst Du es denn kriegen?

1. %COMSPEC% /L DIR /A /S "%LOCALAPPDATA%\...\Temporary Internet Files"
zeigt auch Dir alle Dateien und Unterordner.

2. nach Loeschen aller Dateien DESKTOP.INI in allen Unterordnern,
beispielsweise per
%COMSPEC% /K DEL /S "%LOCALAPPDATA%\...\Temporary Internet Files\DESKTOP.INI",
zeigt der Windows Explorer den unverfaelschten Inhalt an.

3. Start->Ausfuehren
"%LOCALAPPDATA%\...\Temporary Internet Files\Content.IE5"

Funktioniert alles aber erst seit 15 Jahren...

Wie kriege ich es hin, daß Windows sich an die eingestellten 50 MB hàlt
für "Temporary Internet Files"?



Den Internet Explorer RICHTIG/KOMPLETT beenden. Dann (und nur dann)
raeumt der auf...

Stefan
[
Die unaufgeforderte Zusendung werbender E-Mails verstoesst gegen §823
Abs. 1 sowie §1004 Abs. 1 BGB und begruendet Anspruch auf Unterlassung.
Beschluss des OLG Bamberg vom 12.05.2005 (AZ: 1 U 143/04)


news://freenews.netfront.net/ - complaints:

Ähnliche fragen