Windows 10 und Chipsatz Treiber (bzw. HardwareTreiber allgemein)

03/08/2015 - 10:37 von Markus Fuenfrocken | Report spam
Guten Tag,

kurze Version: muss/sollte man bei einem Core i3 PC und einem frisch
installierten Windows 10 noch Chipsatztreiber manuell installieren?

Lange Version: früher war es bei Windows Installationen üblich, nach der
OS Installation erstmal umfangreiche Treiber zu installieren. Dazu
lieferte der Hersteller meist eine CD mit entsprechenden Treibern mit.
Chipsatztreiber, Soundchip, Grafik, Schnittstellen usw. wollten versorgt
werden...

Problem: für meinen alten, etwas ausgerüsteten PC (Acer Veriton M4610G
Desktop-PC mit Intel Core i3 2120 (Sandy Bridge), 3,3GHz, Intel Q65
Chipsatz, dem ich eine SSD und 8 GB Ram spendiert habe) gibt es
natürlich keine Windows 10 Treiber mehr, nimmt man dann die letzten auf
der Supportseite vorhandenen für Windows 7/8 64 bit oder geht man direkt
zu Intel?

Nach der Installation von Windows 10 (frisch via ISO) habe ich im
Geràtemanager ein gelbes Fragezeichen bei der unbekannte Komponente "PCI
Serielle Schnittstelle". Nach Recherche könnte das an fehlenden
"AMT" Treibern liegen, siehe
http://www.intel.com/support/mother...034139.htm
Kann man auch hier unter Win10 die Win7 Treiber nehmen?

Windows 10 ist übrigens das ERSTE Windows,dass es nicht hinbekommen hat,
die native Auflösung meines Monitors (1280x1024) automatisch zu erkennen
und im Standardtreiber einzustellen ... Windows startet in 1024*786
(empfohlene Auflösung)... *sigh*

Danke,
Markus
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Graf
03/08/2015 - 10:57 | Warnen spam
Hi!

Am 03.08.2015 um 10:37 schrieb Markus Fuenfrocken:
[...]
Problem: für meinen alten, etwas ausgerüsteten PC (Acer Veriton M4610G
Desktop-PC mit Intel Core i3 2120 (Sandy Bridge), 3,3GHz, Intel Q65
Chipsatz, dem ich eine SSD und 8 GB Ram spendiert habe) gibt es
natürlich keine Windows 10 Treiber mehr, nimmt man dann die letzten auf
der Supportseite vorhandenen für Windows 7/8 64 bit oder geht man direkt
zu Intel?[...]



Von der Installation von Windows 7-Treibern würde ich dringend abraten.
Suche doch einfach bei Intel einen Treiber für den Q65 (sind ja wohl eh
meist "unified") oder: es gibt auch ein Tool von Intel ("Intel Driver
update utility"), das könnte auch helfen.

Michael

Ähnliche fragen