Windows 7 extrem langsam

13/11/2013 - 10:16 von Franz Heilmeier | Report spam
Hallo,
zu meinem folgenden Problem habe ich nun schon ewig gegoogelt, finde aber
keine brauchbare Antwort.

Laptop:
Acer Aspire 5920G, Windows 7 Prof.,
2 GB RAM, 1 TB Festplatte (nachgerüstet) davon 200 GB frei.

Frage:
Öffne ich nun Adobe Photoshop CS5 und arbeite eine Weile an großen Bildern,
wird der Rechner SO zàh, dass kaum mehr ein Arbeiten möglich ist. Im
Photoshop habe ich 50% RAM-Nützung eingestellt.
Na gut, dass das Arbeiten zàh ist, wenn immer auf die Festplatte ausgelagert
wird, verstehe ich noch.
*Aber*:
1. wieso dauert allein das Öffnen des Internet Explorers nebenbei *zwei*
Minuten und jeder Klick wird zur Qual, wenn doch Photoshop nur 50% RAM nützt
und somit für den Internetexplorer noch 100e von MB RAM zur Verfügung
stehen?
2. beende ich Photoshop und lasse den Laptop sogar anschließend noch
minutenlang stehen (auch die Festplatte im Hintergrund rührt sich nicht
mehr), dauert sogar *dann* noch das Öffnen anderer Programme ewig und der
Rechner ist eigentlich nahezu unbrauchbar. Das Herunterfahren (obwohl
Photoshop schon ewig beendet ist und der volle Speicher zur Verfügung steht)
dauert minutenlang.

Kann das irgendjemand erklàren, *was* das Betriebssystem da eigentlich
macht? Das Ganze ergibt doch überhaupt keinen Sinn - der RAM-Speicher ist
doch *sofort* wieder frei, die Auslagerungsdatei für Photoshop auf der
Platte *sofort* gelöscht, also *was* bremst hier so enorm ab und *was*
passiert da beim Herunterfahren?
Da ich festgestellt habe, dass unter Windows 7 die Festplatte nie
fragmentiert ist, habe ich den Verdacht, dass das vielleicht damit was zu
tun hat. Wird hier stàndig defragmentiert? Falls es damit etwas zu tun haben
sollte, wo kann man das ausschalten?
Gibt es sonst irgendeine Einstellung unter Windows, die vielleicht falsch
gesetzt ist und dieses unlogische Phànomen erklàren könnte?

Grüße, Franz
 

Lesen sie die antworten

#1 Detlef Meißner
13/11/2013 - 11:38 | Warnen spam
Franz Heilmeier schrieb:

Kann das irgendjemand erklàren, *was* das Betriebssystem da eigentlich
macht?



Ich hatte mal eine Antivirensoftware, die überprüfte jede Datei, die auf
die Festplatte geschrieben werden sollte. Ich glaube, sie schrieb sie
sogar erst einmal in einen von ihr eingerichteten gesicherten Ordner,
überprüfte die Datei und sicherte sie dann erst an den vorgesehenen Ort.

Detlef

Ähnliche fragen