Forums Neueste Beiträge
 

Windows 7 ueberschreibt Partition bei der Installation

29/03/2013 - 23:08 von Christoph Schneegans | Report spam
Hallo allerseits!

Ich habe Windows 7 Ultimate x64 auf einem neuen Rechner installiert.
In diesem Rechner gab es drei Massenspeicher:

• Eine jungfràuliche SSD,
• eine 750-GB-Platte mit einer TrueCrypt-verschlüsselten Partition,
• eine jungfràuliche 3-TB-Platte.

Ich habe Windows auf die SSD installiert, und zwar durch Anklicken
im einfachen Dialog; die erweiterte Ansicht, wo man manuell
Partitionen erstellen oder löschen kann, habe ich nicht aufgerufen.

Spàter habe ich jedoch festgestellt, daß der Boot-Manager nicht auf
die SSD, sondern auf die 750-GB-Platte installiert wurde. Die
bestehende TrueCrypt-Partition wurde dabei durch eine NTFS-Partition
ersetzt. Der Rechner wollte entsprechend gar nicht booten, wenn die
SSD als einziges Bootmedium im BIOS/UEFI konfiguriert war. In der
Datentràgerverwaltug hatte die SSD nur die Attribute "System, Page
File, Crash Dump", die Platte hingegen "Boot, Active".

Auf der SSD hat Windows übrigens nur _eine_ Partition erstellt. Die
ca. 100 MB große Partition, die ja relevant wird, wenn man die
Betriebssytem-Partition per BitLocker verschlüsselt, gibt es bei mir
nicht.

Warum zum Geier macht Windows sowas? Es sind ja gleich zwei
Ungereimtheiten, nàmlich einerseits die Installation des Boot-
Managers auf eine andere als die Betriebssytem-Partition, und
andererseits das Überschreiben einer vorhandenen Partition ohne
Rückfrage.

Den "Backup Volume Header" am Ende der Platte konnte TrueCrypt
übrigens wiederherstellen, aber die Partition ist trotzdem nicht
lesbar; chkdsk bricht sehr schnell mit einer Fehlermeldung ab, die
nichts Gutes verheißt. Ich gehe derzeit nicht davon aus, daß ich die
Daten auf der Platte noch retten kann. Immerhin ist ein Backup
vorhanden.

„Ich werde zu diesen Personen gehören, die ab 2013 mit geringem
Aufwand sich gegen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk stellen
werden.“ — <http://www.online-boykott.de/de/kla...zahlen>
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Koerber
30/03/2013 - 00:10 | Warnen spam
Am 29.03.2013 12:08, schrieb Christoph Schneegans:

• Eine jungfràuliche SSD,
• eine 750-GB-Platte mit einer TrueCrypt-verschlüsselten Partition,
• eine jungfràuliche 3-TB-Platte.

Ich habe Windows auf die SSD installiert, und zwar durch Anklicken
im einfachen Dialog; die erweiterte Ansicht, wo man manuell
Partitionen erstellen oder löschen kann, habe ich nicht aufgerufen.



Du hast uns nichts, bzw. sehr wenig von dieser 750GB-Platte erzàhlt!
Da ja dort eine TrueCrypt verschlüsselte Partition drauf ist, muss diese
Partition ja mal von einem Betriebssystem angelegt worden sein. Und wo
ist/war dieses Betriebssystem? Etwa auch auf der 750GB-Platte und dann
noch als aktiv markiert? Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass da der
Boot-Manager draufkam (oder gar schon einer drauf war?) und auch sonst
noch Probleme mit dieser Platte entstanden sind.

Und wenn man unbesehen irgendwo ein BS installiert, erst noch so (als
jemand, der überhaupt nicht unbedarft ist):
die erweiterte Ansicht, wo man manuell Partitionen erstellen oder
löschen kann, habe ich nicht aufgerufen





Dann kann man sich nur wundern! Murphy lurks around the corner... :)
Peter

Ähnliche fragen