Windows 8.1 am Tablet: Ein Erfahrungsbericht

28/03/2015 - 10:25 von Ralph Aichinger | Report spam
Ja, Windows 8.1 ist jetzt wirklich nicht neu, aber ich hab
halt gerade ein Tablet (Dell Venue 8) bekommen, die
Windows-Tablets werden auch gerade *richtig* billig, und möchte
gerne meine Erfahrungen damit posten:

Mein Tablet ist ein Intel (i386)-Tablet, das für Windows 8.1
wie ein ganz normaler PC aussieht. Das war mit ein Grund für
meine Entscheidung, denn wenn mir Windows nicht gefàllt kann
ich immer noch versuchen Ubuntu oder Debian drauf zu installieren.
Aber zurück zu Windows. In allen Dialogen sieht Windows einen
PC vor sich und bezeichnet ihn als solchen, Desktop-Software kann
normal ausgeführt werden.

Was für mich ein Aha-Erlebnis war: Vieles von dem was am PC
mit Maus und Tastatur echt beschissen war funktioniert am Tablet
perfekt, z.B. die Charms-Bar, der Startbildschirm, die Wischgesten
(ich liebe "nach links" für "back"). Metro-Programme funktionieren
perfekt in der Touch-Bedienung, und sind auch vom àsthetischen
in der höheren Tablet-Auflösung sehr schön. Auch dürfte das
das erste mal seit langem sein, daß ich irgendwo den IE gegenüber
Chrome oder Firefox bevorzuge (wegen der Metro-Version).

Was nicht so gut funktioniert: Immer wieder mal muß man in
den Desktop-Modus wechseln, und da bricht die Touch-Bedienerfahrung
zusammen, àhnlich wie es umgekehrt passiert wenn man am Desktop
zu Metro gezwungen wird (Vollbild ohne Windowsmanagement etc.).

Es geht aber doch irgendwie, wenn man die Schriften/den Zoom etwas
größer einstellt (ich bin derzeit bei 150%).

OK, das wird jetzt noch niemanden überraschen. Was mich überrascht
hat: Wie *wenig* ausgereift das Metro-Touch-Ökosystem erst ist, dafür
daß es seit Windows 8 ausgeliefert wird, und auch mit teuren Produkten
wie dem Surface.

Einerseits gibt es teilweise heftige Bedienprobleme (z.B. schaltet sich
aufgrund meines spezifischen Passworts, bei dem ein Zeichen neben
dem "Ease of Use/Narrator" Schalter liegt öfter der Screenreader
für Blinde ungewollt ein, und es ist wirklich *verdammt* beschissen
den wieder loszuwerden (das langsame Vorlesen bremst jede Interaktion
auf Zeitlupentempo ein), das entprechende Problem findet man auch
als Problem vieler Surface-User. Oder: Es gibt ab Werk keine Kachel
mit einer Uhr drauf. Nein, ich brauche keine Live-Sportergebnisse
oder Foto-Kacheln die durch meine Bilder scrollen. Aber die Uhrzeit
wàre praktisch. Daß da niemand drangedacht hat?

Andererseits bekommt man erst wenn man wirklich so ein Tablet hat
und aktiv nach Metro-Apps sucht mit, wie dünn die Softwareausstattung
im Microsoft-Store wirklich ist. Wàhrend man bei Android für fast
alles eine App findet (von der Straßenbahnabfahrt bis zum Netzwerkscanner
oder WiFi-Analysator) schaut es beim Windows-Store echt dünn aus.
Immerhin: Kacheln die die Uhrzeit zeigen (siehe oben) findet man ;)

Ich muß noch überlegen ob ich das mitgelieferte Office 365 auf willhaben.at
werfe oder ausprobiere (Optimisten verkaufen es teurer als im Geschàft ;),
das scheint eine der wenigen Touch-Applikationen zu sein.

Als jemand der Windows 8/8.1 am Desktop wirklich schlecht findet, muß
ich sagen: Für Touch-Bedienung ist Metro super. Aber: Es gibt kaum
Programme. Mal sehen wie das mit Windows 10 aussieht. Wenn man sich
die offiziellen "Hello-World"-Apps ansieht, dann kriegt man ja fast
Lust selber was zu schreiben, immerhin gibt es hier noch deutliche
Lücken zu füllen.

Wenn jemand eine Seite kennt, die sich mit Windows 8.1 aus Touch-Sicht
beschàftigt, und z.B. Apps vorstellt, dann würde mich das interessieren.

/ralph
 

Lesen sie die antworten

#1 Sherlock
28/03/2015 - 15:22 | Warnen spam
Ralph Aichinger:

Als jemand der Windows 8/8.1 am Desktop wirklich schlecht findet, muß
ich sagen: Für Touch-Bedienung ist Metro super.



Dummerweise hast du immer noch nicht begriffen, dass niemand am Desktop
gezwungen wird, Metro zu verwenden. Man müsste die Gehirne der Win 8-Heuler
mal genauer untersuchen. Da muss ein grundsàtzlicher Defekt vorliegen.

Ähnliche fragen