Windows als Terminalserver zugänglich machen

19/01/2010 - 17:23 von Andre Tann | Report spam
Hallo zusammen,

ich möchte gerne einen Windows 2003 Server für ein paar Leute als
Terminalserver zugànglich machen. Es werden nie mehr als zwei, drei
Leute gleichzeitig zugreifen.

Mich würde interessieren, wie man das kostengünstig und auch sicher
realisieren könnte. Meine Idee ist:

a) Blech kaufen, Linux als Host-OS installieren, mit Firewall und VPN
usw, und da dann ein Virtualbox o.à. installieren, worin das Windows
làuft. Das ganze dann irgendwo ins Rechenzentrum, und gut ist.
Vorteil: das hab ich recht schnell aufgesetzt, weil ich mich mit Linux
soweit auskenne, und Linux könnte dann via ssh oder openvpn die Zugànge
steuern. Nachteil: Der Server allein ist schon recht teuer, und das
Setup ist komplex.

b) Windows selbst direkt aufs Blech installieren. Macht das Setup
einfacher. Aber ist der remotedesktop-Dienst sicher genug, um ohne
vpn/ssh ans Netz zu gehen? Da kenne ich mich nicht aus.

c) Irgendwo einen (virtuellen) Server anmieten, wo schon Windows drauf
ist. Dürfte das billigste sein. Da stellt sich aber gleichermaßen die
Frage, wie man die Zugriffe absichern könnte.

Wie machen das andere hier so?

Wie gesagt, die Last ist klein, die Zahl der konkurrierenden Zugriffe
ebenfalls. Es soll eine kleine Access-DB drauf laufen, nichts
aufregendes.

Freue mich über ein paar Anregungen.

Gruß!
Andre Tann
 

Lesen sie die antworten

#1 Jörg Ackermann
20/01/2010 - 10:09 | Warnen spam
Hallo Andre,

Andre Tann meinte:

ich möchte gerne einen Windows 2003 Server für ein paar Leute als
Terminalserver zugànglich machen. Es werden nie mehr als zwei, drei
Leute gleichzeitig zugreifen.

Mich würde interessieren, wie man das kostengünstig und auch sicher
realisieren könnte. Meine Idee ist:



Muß kein Server sein.
http://xpunlimited.ebertlang.com/

Gruß

Ähnliche fragen