Windows Eplorer verursacht Programmabsturz

08/02/2008 - 13:51 von Norbert Müller | Report spam
Beim Öffnen des Explorers in Windows XP prof. habe ich in letzter Zeit
System-Abstürze, und Windows will "nach Hause telefonieren", sprich eine
Störungsmeldung an Microsoft senden mit dem Inhalt "ModName: ntdll.dll".

In welcher Richtung muß ich suchen, um das Problem zu beheben? Ist das für
einen Laien erklàrbar? Kann es durch ein automatisches Windows-update
verursacht sein, welches könnte das sein?


Gruß, Norbert Müller
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Engelke [MVP Windows Server]
08/02/2008 - 14:59 | Warnen spam
Hallo Norbert,
"Norbert Müller" <norm973NOSPAMatgmx.at> wrote in message
news:6df12$47ac5054$d52f6057$
Beim Öffnen des Explorers in Windows XP prof. habe ich in letzter Zeit
System-Abstürze, und Windows will "nach Hause telefonieren", sprich eine
Störungsmeldung an Microsoft senden mit dem Inhalt "ModName: ntdll.dll".

In welcher Richtung muß ich suchen, um das Problem zu beheben? Ist das für
einen Laien erklàrbar? Kann es durch ein automatisches Windows-update
verursacht sein, welches könnte das sein?



oftmals werden solche Sachen durch 3rd Party-Tools verursacht, die sich in
den Windows Explorer einklinken, beispielsweise ueber das Kontextmenue.
Wenn Du in letzter Zeit solcherlei Programme installiert hast, wieder
deinstallieren.
Oder Du versuchst gleich ueber die Systemwiederherstellung auf einen
Zeitpunkt zurueckzugehen, an dem das Problem noch nicht aufgetreten war.
Viele Gruesse
Olaf

Ähnliche fragen