Windows Explorer die Neugierigkeit austreiben

17/09/2007 - 23:51 von Detlef Wirsing | Report spam
Hallo zusammen.

In meinem PC ist eine Datenplatte, die nur selten benötigt wird. Da
sie die unangenehme Eigenschaft hat, das Gehàuse zum schwingen zu
bringen, würde ich sie gern mit hdparm abschalten, was auch
funktioniert. Allerdings greift Explorer.exe alle 60 Sekunden darauf
zu, vermutlich um nachzuschauen, ob er sie noch alle hat. 5-10 Minuten
bleibt die Platte trotzdem im Standby, aber irgendwann fàhrt sie
unweigerlich wieder hoch, obwohl kein Datentransfer ansteht. Das
nervt.

Làßt sich dieses Verhalten des Explorers abstellen? Betriebssystem ist
Windows XP, SP2. Filemon sagt mir, daß der Explorer nichts anderes
macht als OPEN/QUERY INFORMATION/CLOSE. Anscheinend fàhrt die Platte
nur dann hoch, wenn ich am Rechner sitze, obwohl ich wie gesagt nicht
darauf zugreife - auch kein Programm. Nachts, wenn die Energieoptionen
die Platten runterfahren, ist meist Ruhe. Allerdings schlafe ich dann
auch und weiß nicht genau, was passiert. Heute nacht werde ich Filemon
mal durchlaufen lassen. Aber ob die Platte bei obigen Befehlen des
Explorers làuft oder nicht, kann man dem Protokoll nicht entnehmen.
Auch nicht, ob und wann sie gestartet wurde.

Jedenfalls hàtte ich gern, daß die Platte aus bleibt, bis Daten von
oder zu ihr übertragen werden sollen. Das muß doch irgendwie
hinzubekommen sein.

Mit freundlichen Grüßen
Detlef Wirsing
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Stöhr
18/09/2007 - 07:53 | Warnen spam
Detlef Wirsing schrieb:

Hallo zusammen.

In meinem PC ist eine Datenplatte, die nur selten benötigt wird. Da
sie die unangenehme Eigenschaft hat, das Gehàuse zum schwingen zu
bringen, würde ich sie gern mit hdparm abschalten, was auch
funktioniert. Allerdings greift Explorer.exe alle 60 Sekunden darauf
zu, vermutlich um nachzuschauen, ob er sie noch alle hat. 5-10 Minuten
bleibt die Platte trotzdem im Standby, aber irgendwann fàhrt sie
unweigerlich wieder hoch, obwohl kein Datentransfer ansteht. Das
nervt.

Làßt sich dieses Verhalten des Explorers abstellen? Betriebssystem ist
Windows XP, SP2. Filemon sagt mir, daß der Explorer nichts anderes
macht als OPEN/QUERY INFORMATION/CLOSE. Anscheinend fàhrt die Platte
nur dann hoch, wenn ich am Rechner sitze, obwohl ich wie gesagt nicht
darauf zugreife - auch kein Programm. Nachts, wenn die Energieoptionen
die Platten runterfahren, ist meist Ruhe. Allerdings schlafe ich dann
auch und weiß nicht genau, was passiert. Heute nacht werde ich Filemon
mal durchlaufen lassen. Aber ob die Platte bei obigen Befehlen des
Explorers làuft oder nicht, kann man dem Protokoll nicht entnehmen.
Auch nicht, ob und wann sie gestartet wurde.

Jedenfalls hàtte ich gern, daß die Platte aus bleibt, bis Daten von
oder zu ihr übertragen werden sollen. Das muß doch irgendwie
hinzubekommen sein.



Hallo,

ich denke "Laufwerk für schnelle Datensuche indizieren"
abzuschalten, sollte reichen.

HTH
Micha

Ähnliche fragen