Windows Explorer stürzt beim Booten ab

31/08/2007 - 12:40 von Horst Schröder | Report spam
Seit einiger Zeit stürzt der Windows Explorer sporadisch beim Booten ab:
"Written konnte nicht auf den Speicher durchgeführt werden".
Es gelingt dann manchmal, ihn mit dem task-Manager - neuer Task wieder
zu starten.
Außerdem friert er manchmal beim Drag und Drop ein.
Woran kann das liegen?
Die Ereignisanzeige System zeigt zum Zeitpunkt des Hochfahrens Fehler an:
-ftdisk Das System konnte den Treiber für das Speicherabbild nicht laden
-ftdisk Die Konfiguration der Auslagerungsdatei für das Speicherabbild
ist fehlgeschlagen.
Habe Windows XP SP2, IE 7 , RAM 1024 MB, Auslagerungsdatei 2000 MB

Horst
 

Lesen sie die antworten

#1 Hermann
31/08/2007 - 13:01 | Warnen spam
Horst Schröder wrote:
Seit einiger Zeit stürzt der Windows Explorer sporadisch beim Booten
ab: "Written konnte nicht auf den Speicher durchgeführt werden".
Es gelingt dann manchmal, ihn mit dem task-Manager - neuer Task wieder
zu starten.
Außerdem friert er manchmal beim Drag und Drop ein.



Start/Ausführen, msconfig --> Systemstart alles deaktivieren
deaktivieren --> Neustart. Schau ob die Probleme noch bestehen.

Alles wieder aktivieren --> Karte Allgemein --> Normaler Systemstart

http://support.microsoft.com/?scid10560
http://support.microsoft.com/?scid„3474

Prüfe den PC mit einem aktuellen Virenscanner und hiermit:

http://www.safer-networking.org/de/...index.html
http://download.filepilot.de/archiv..._3116.html
http://onecare.live.com/site/de-DE/...owsafe.htm

-ftdisk Die Konfiguration der Auslagerungsdatei für das
Speicherabbild ist fehlgeschlagen.



Überlasse XP die Verwaltung der Datei.

Gruß

Hermann

Ähnliche fragen