Windows Explorer verursacht Systemauslastung

02/11/2007 - 21:06 von Mondstein2000 | Report spam
Hallo,

ich habe seit einiger Zeit ein Problem unter Vista Home Premium mit dem
Windows Explorer.
Wenn ich den Explorer starte und Unterordner in der 3. Ebene von
installierten Programmen durchsuche, belastet der Explorer die CPU zu 50%.
Die Auslastung hört auch nicht nach dem Schließen des Explorers auf.
Ich habe auf meinem System aktive Firewall, habe
Virenscanner,Ad-Aware,Spybot-Seach&Destroy durchlafen lassen, alles OK.
Abhilfe um die Auslastung zu stoppen, hilft nur Neustart oder über den
Task-Manager den Prozess explorer.exe zu beenden.
Danach Neuer Task- Eingabe explorer.exe- schon ist die Auslastung auf Null.
Warum der Explorer wie verrückt das System bei Aufruf bestimmter Ordner
arbeitet, ist mir unerklàrlich.
Ich habe auch schon den Index-Dienst deaktiviert, Null Erfolg.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee dazu.
Gruß
Mondstein2000
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Jasik
02/11/2007 - 22:45 | Warnen spam
Hallo!

Mondstein2000 schrieb:
Hallo,

ich habe seit einiger Zeit ein Problem unter Vista Home Premium mit
dem Windows Explorer.
Wenn ich den Explorer starte und Unterordner in der 3. Ebene von
installierten Programmen durchsuche, belastet der Explorer die CPU zu
50%. Die Auslastung hört auch nicht nach dem Schließen des Explorers
auf.



http://support.microsoft.com/kb/929135/de


Gruß
Peter
Win-Shutdown/Start-Probleme http://www.jasik.de/shutdown
## *Updated 28.10.07 * ##
http://www.jasik.de/Shutdown/stop_fehler.htm (STOP-Fehler)
Homepage: http://www.jasik.de Windows Hilfe Seite

Ähnliche fragen