Windows gibt Arbeitsspeicher nicht mehr frei.

03/08/2009 - 02:46 von Kay Großblotekamp | Report spam
Hallo,
bei dem Versuch die GNU Autootools (unter Msys) auszuführen (aber auch schon
nur bei Verwendung von make), um ein Projekt zu kompilieren , ist mir
folgendes Problem untergekommen:
Wàhrend der Ausführung des Kompiliervorgangs steigt der Arbeitsspeicherbedarf
auf bis zu 1,7 GB(!) an, und jetzt der Hammer: dieser Speicher ist auch nach
Beendigungaller beteiligten Programme nicht wieder verfügbar und wird auch im
Taskmanager als belegt angezeigt. Danach fangen dann auch schon einige
Programme an, sich über mangelnde Systemressourcen zu beschweren, Zustand
wird durch Neustart behoben.

Das Problem kam bisher leider nur auf meinem System (siehe unten) vor.
Auf einer virtuellen Maschine und einem weiteren System verhielt sich der
Speicherverbrauch wie erwartet und es wurden keine 200 MB verbraucht (und
vollstàndig wieder freigegegen).

Der Speicherbedarf (und der anschließend nicht mehr verfügbare
Speicherplatz) làßt sich reduzieren (und nicht etwa abstellen), indem man im
Festplattenkontroller den DMA-Betrieb abstellt (nur PIO). Im abgesicherten
Modus sieht es etwas besser aus, da sind dann nur noch ca. 10 MB
"Verschnitt", statt vorher über 1 GB vorhanden.
Die von dem fraglichen Programm beanspruchten Ressourcen sind Haptsàchlich:
-Arbeitsspeicher
-CPU-Zeit
-Dateiein-Ausgabe.

Also hab ich mir überlegt, mal die daran beteiligte Hardware zu testen:
-chkdsk und diverse S.M.A.R.T.- Programme bescheinigen meier
Festplatte/Dateisystem gute Gesundheit
-memtest (von einer live-cd) hat mind. 2 Stunden lang keine Fehler gefunden
-die CPU ernsthaft zu testen liegt leider außerhalb meiner Möglichkeiten, da
ich aber immerhin dieses Posting
mit dem Ding schreiben konnte und sonst auch keine Probleme auftraten,
möchte ich die Möglichkeit eines CPU-Fehlers vorlàufig ausschliessen;


Googlen hat nichts brauchbares ergeben und in diesem (und anderen micorsoft
foren) scheint das noch nicht vorgekommen zu sein.
Mein System:(nur vermeintlich relevante Komponenten)
CPU: AMD Athlon 64 X2 4600+
RAM: 2GB (Physikalische Addresserweiterung is an)
Mainboard: Abit AN52
HDD: Seagate ST380011A (80 GB)
OS: Windows XP Professional(32 bit) Version 2002 Service Pack 3.

Bin schonmal gespannt auf ne 2te Meinung.
 

Lesen sie die antworten

#1 Robert Kochem
03/08/2009 - 14:38 | Warnen spam
Kay Großblotekamp schrieb:

bei dem Versuch die GNU Autootools (unter Msys) auszuführen (aber auch schon
nur bei Verwendung von make), um ein Projekt zu kompilieren , ist mir
folgendes Problem untergekommen:
Wàhrend der Ausführung des Kompiliervorgangs steigt der Arbeitsspeicherbedarf
auf bis zu 1,7 GB(!) an, und jetzt der Hammer: dieser Speicher ist auch nach
Beendigungaller beteiligten Programme nicht wieder verfügbar und wird auch im
Taskmanager als belegt angezeigt.



Hört sich nach einem potentiellen Speicher-Loch in einem Treiber, z.B. dem
SATA-Controllertreiber an.

Robert

Ähnliche fragen