Windows Mail importiert Kontakte nicht richtig

19/10/2008 - 01:20 von Jan Sjöholm | Report spam
Hi,

Windows Mail importiert meine Thunderbird-Kontakte falsch. Ich habe sie aus
Thunderbird sowohl im LDIF-Format als auch im CSV-Format exportiert. Der
LDIF-Import in Windows Mail bricht nach kurzer Zeit ab und der CSV-Import
packt im Vorschaufenster sàmtliche Felder eines Datensatzes in ein Feld
hinein. Letzteres konnte ich damit beheben, dass ich die Kommas in der
CSV-Datei in Semikolons umgewandelt habe. Aber in beiden Varianten gibt es
ein Umlaut-Problem, dass ich bis jetzt nicht beheben konnte. Wenn ich mir die
exportierte LDIF-Datei mit dem Notepad anschaue, wird schnell klar, woran der
Import scheitert: hinter jedem Datensatz mit einem Sonderzeichen (z.B. ein
Accent im Namen) füllt sich die LDIF-Datei mit Müll.

Beim Import der (mit Semikolons versehenen) CSV-Datei passiert folgendes:
der Import-Wizzard zeigt den Dialog mit der Möglichkeit, Feldzuordnungen zu
treffen bzw. zu àndern. Dabei zeigt er in der linken Spalte die Felder, die
die CSV-Datei in der ersten Zeile vorgibt - allerdings mit solchen
Steuerzeichen anstelle der Umlaute, wie ich sie zuletzt vor Christi Geburt
gesehen habe (z.B. beim Datenfeld namens "Primàre Adresse" steht anstelle des
"à" ein Kàstchen). Wohl infolgedessen funktioniert der CSV-Import ebenfalls
nicht.

Früher unter XP habe ich in solchen Fàllen entsprechende Textdateien (wie
die CSV-Datei) in den Editor auf der Kommandozeile geladen. Dort wurden dann
ebenfalls deutsche Umlaute als Steuerzeichen dargestellt und konnten per
Suchen/Ersetzen recht einfach geàndert werden. Diese Möglichkeit funktioniert
jedoch unter Vista nicht mehr, denn hier kennt der Editor keine deutsche
Tastatur und infolgedessen kann ich auch keine deutschen Umlaute eingeben.

Kann jemand helfen?

Vielen Dank und Gruß
Jan
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Schultz
19/10/2008 - 09:57 | Warnen spam
"Jan Sjöholm" schrieb im Newsbeitrag
news:
Hi,

Windows Mail importiert meine Thunderbird-Kontakte falsch. Ich habe sie
aus
Thunderbird sowohl im LDIF-Format als auch im CSV-Format exportiert. Der
LDIF-Import in Windows Mail bricht nach kurzer Zeit ab und der CSV-Import
packt im Vorschaufenster sàmtliche Felder eines Datensatzes in ein Feld
hinein. Letzteres konnte ich damit beheben, dass ich die Kommas in der
CSV-Datei in Semikolons umgewandelt habe. Aber in beiden Varianten gibt es
ein Umlaut-Problem, dass ich bis jetzt nicht beheben konnte. Wenn ich mir
die
exportierte LDIF-Datei mit dem Notepad anschaue, wird schnell klar, woran
der
Import scheitert: hinter jedem Datensatz mit einem Sonderzeichen (z.B. ein
Accent im Namen) füllt sich die LDIF-Datei mit Müll.

Beim Import der (mit Semikolons versehenen) CSV-Datei passiert folgendes:
der Import-Wizzard zeigt den Dialog mit der Möglichkeit, Feldzuordnungen
zu
treffen bzw. zu àndern. Dabei zeigt er in der linken Spalte die Felder,
die
die CSV-Datei in der ersten Zeile vorgibt - allerdings mit solchen
Steuerzeichen anstelle der Umlaute, wie ich sie zuletzt vor Christi Geburt
gesehen habe (z.B. beim Datenfeld namens "Primàre Adresse" steht anstelle
des
"à" ein Kàstchen). Wohl infolgedessen funktioniert der CSV-Import
ebenfalls
nicht.

Früher unter XP habe ich in solchen Fàllen entsprechende Textdateien (wie
die CSV-Datei) in den Editor auf der Kommandozeile geladen. Dort wurden
dann
ebenfalls deutsche Umlaute als Steuerzeichen dargestellt und konnten per
Suchen/Ersetzen recht einfach geàndert werden. Diese Möglichkeit
funktioniert
jedoch unter Vista nicht mehr, denn hier kennt der Editor keine deutsche
Tastatur und infolgedessen kann ich auch keine deutschen Umlaute eingeben.

Kann jemand helfen?

Vielen Dank und Gruß
Jan





Hast du schon mal in der Hilfe gesehen?


Gruß Peter

Ähnliche fragen