Windows Server 2003 - Neustart nach Windowsupdate funktionierte nicht

11/10/2007 - 09:51 von Peter Pichlmair | Report spam
Hi All,

Vielleicht könnt ihr mir helfen,

Wir haben bei einem Kunden von uns einen neuen Server installiert:FSC
Primergy TX200 S3fs.
- Betriebssystem: Windows Server 2003 SBS R2 SP2.

Die Standardeinstellung für den automatischen Windows-Update lautet: tàglich
3.00 Uhr morgens, bei Bedarf automatischer Neustart.

Und genau diesen Neustart wurde nicht korrekt durchgeführt - nach dem
Windows-Update wurde der Rechner heruntergefahren, aber es erfolgte _kein_
neues Hochfahren mehr. Der Kunde musste bei Betriebsbeginn den Rechner
manuell einschalten.

Was ist hier falsch gelaufen ?

Ein für jeden Tipp dankbarer

Peter Pichlmair
 

Lesen sie die antworten

#1 Winfried Sonntag [MVP]
11/10/2007 - 10:04 | Warnen spam
Peter Pichlmair schrieb:

Wir haben bei einem Kunden von uns einen neuen Server installiert:FSC
Primergy TX200 S3fs.
- Betriebssystem: Windows Server 2003 SBS R2 SP2.



Nur so am Rande, für den sBS hats eine eigene NG:
microsoft.public.de.windows.server.sbs

Die Standardeinstellung für den automatischen Windows-Update lautet: tàglich
3.00 Uhr morgens, bei Bedarf automatischer Neustart.



Habt ihr das via GPO eingestellt oder ganz einfach in der
Systemsteuerung aktiviert?

Und genau diesen Neustart wurde nicht korrekt durchgeführt - nach dem
Windows-Update wurde der Rechner heruntergefahren, aber es erfolgte _kein_
neues Hochfahren mehr. Der Kunde musste bei Betriebsbeginn den Rechner
manuell einschalten.



Meldungen im Ereignisprotokoll?

Was ist hier falsch gelaufen ?



Bitte stell das plenken ab: http://einklich.net/usenet/begriffe.htm#p

Servus
Winfried
Connect2WSUS: http://www.grurili.de/tools/Connect2WSUS.exe
Win2000-FAQ: http://w2k-faq.ebend.de
GPO's: www.gruppenrichtlinien.de
W2K Up2date: http://home.arcor.de/jterlinden/index.htm

Ähnliche fragen