Windows Server 2003 in reiner Windows 2003 R2 Umgebung

28/05/2009 - 09:41 von Harald Haas | Report spam
Hallo zusammen,

wir betreiben eine Domànengesamtstruktur mit einer einzigen
Domàne in der Domànenfunktionsebene Windows Server 2003.

Einer der DC's ist ein Windows Server 2008 - ein Upgrade der
AD-Domaindienste (adprep /forestprep und /domainprep) wurde
vorab erfolgreich durchgeführt.

Alle anderen DC's und Mitgliedsserver sind Windows Server
2003 R2 Standard-Server!

Nun wöllten wir einen weiteren Standort hinzufügen und einen
Windows Server 2003 (OHNE R2) als zusàtzlichen DC innerhalb
der vorhandenen Gesamtstruktur konfigurieren.

Gibt es da Probleme, da alle anderen Server mindestens auf
R2 betrieben werden.
Da es durch R2 ja keine Schemaerweiterung gibt, gehe ich
zwar davon aus, dass man auch "normale" Windows Server 2003
einsetzen kann aber fragen wollte ich trotzdem mal... :-)

Danke vorab.

MfG Harald
 

Lesen sie die antworten

#1 Yusuf Dikmenoglu [MVP]
28/05/2009 - 12:51 | Warnen spam
Servus,

"Harald Haas" wrote:
Gibt es da Probleme, da alle anderen Server mindestens auf
R2 betrieben werden.



nein, gibt es keine. Denn das R2 ist keinerlei Update der -->
Betriebssystemkomponenten <--. R2 ist eher ein "Feature-Pack". Die erste CD
von R2 ist ein Windows Server 2003 mit SP1/SP2. Die zweite CD macht daraus
ein "R2" indem Zusatzkomponenten unter Systemsteuerung - Software eingetragen
werden, die man dann für bestimmte Szenarien nachinstallieren kann.


Da es durch R2 ja keine Schemaerweiterung gibt, gehe ich
zwar davon aus, dass man auch "normale" Windows Server 2003
einsetzen kann aber fragen wollte ich trotzdem mal... :-)



Genau so sieht es aus. Lieber vorher fragen als spàter den Salat zu haben. ;-)

Regards from Rhein-Main/Germany
Yusuf Dikmenoglu - MVP Directory Services
Blog: http://blog.dikmenoglu.de

Ähnliche fragen