Windows XP professional und seine Service Packs

21/03/2010 - 08:51 von Detlef Wirsing | Report spam
Hallo zusammen.

Kürzlich wollte ich auf einem PC meines Arbeitgebers Windows XP mit
einer Slipstream-CD installieren, die ich mit Nlite angelegt hatte.
Ursprung waren eine sehr alte Original-CD (XP ohne irgendwelche
Service Packs) und das Service Pack 3. Den Product-Key habe ich
bereits vorher unter Nlite eingegeben und die Installation auf "full
unattended" eingestellt. Dies war meine erste Erfahrung Nlite.

Leider funktionierte es nicht wie gewünscht. Zwar wurde das XP
installiert, hinterher bootete der PC (Fujitsu-Siemens) aber in einer
Endlosschleife. Dabei wurde für Sekundenbruchteile die Fehlermeldung
angezeigt "Bei der Freigabe eines Laufwerks..." oder so àhnlich. Die
Zeit reicht nicht, um es komplett zu lesen. Den PC im abgesicherten
Modus hochzufahren und ins Systemlog zu schauen, fand ich müßig. Ich
will bei einem nagelneu installierten PC nicht sofort auf Fehlersuche
gehen müssen und schrieb das Problem meiner mangelnden Erfahrung mit
Nlite zu.

Also beim nàchsten Mal eine Slipstream-CD ohne "full attended" und
diverse Voreinstellungen. Nur das alte Windows XP mit integriertem SP
3 und der Rest soll zu Fuß ablaufen. Leider erkennt XP den einwandfrei
korrekten Product-Key (Lizenzaufkleber auf dem PC) nicht an. Deshalb
versuche ich es mit meinem privaten, ebenfalls erfolglos.

Gut, nàchste Runde. Ich richte mit meinem XP und meinem SP 3 mit Nlite
eine neue Slipstream-CD ein: Identische Reaktion. Ich benutze nur die
Original-CD: Der Key des Fujitsu-Siemens wird nicht akzeptiert, meiner
aber sehr wohl. Ich bastele mit dem Slipstreamer der c't eine
Slipstream-CD bestehend nur aus meinem Windows XP und SP 3: Keiner der
beiden Keys wird akzeptiert.

Jetzt bin ich ratlos. Hàngt die Akzeptierung des Product-Keys vom
bereits integrierten Service Pack ab? Es wàre nicht sehr schlau,
zahlende Kunden zu zwingen, erst ein steinaltes Windows zu
installieren, dann SP 2 und danach SP 3 statt ein Windows mit
integriertem aktuellem SP.

Inzwischen làuft der Fujitsu-Siemens mit meinem Windows und
nachtràglich installiertem SP 2 und SP 3. Leider erkennt er
wesentliche Teile der Hardware nicht, z.B. Intel Pro 1000 CT
Netzwerkkarte, Soundmax Sound, Chipsatz (Intel 82801 EB?) und Grafik
(Intel 82856G). So ist das natürlich keine Lösung, zumal ich noch zwei
weitere, baugleiche PCs einrichten muß.

Wie komme ich am schnellsten zum Ziel, und wieso wird mein Product-Key
nicht mehr anerkannt, wenn ich das SP 3 in meine Windows-CD
integriere?

Mit freundlichen Grüßen
Detlef Wirsing
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Gunske
21/03/2010 - 09:25 | Warnen spam
Hallo,

Detlef Wirsing schrieb:

Ursprung waren eine sehr alte Original-CD (XP ohne irgendwelche
Service Packs) und das Service Pack 3.



auch wenn es vielleicht nicht zu den von Dir anschließend beschriebenen
Fehlermeldungen passt: Soweit ich mich erinnere, setzt das SP3 ein anderes
SP voraus, Windows XP ohne SP reicht nicht. Allerdings: aus dem
Gedàchtnis, nachgeprüft habe ich es nicht.

Grüße
Michael

Ähnliche fragen