Windows Zwangsneustart ein Ende bereiten

14/08/2008 - 13:55 von Peter Mairhofer | Report spam
Guten morgen!

Nichts macht mich mehr wurlig, wenn man den Notebook einschaltet um schnell
was nachzuschauen und Windows zàhlt herunter: "Der Computer wird in 4:00,
3:59, 3:58, ... Minuten neu gestartet um die Installation der
Softwareupdates zu beenden.

Man ist knapp dran und ist diesem Teil völlig ausgeliefert, kann nur
zusehen wie die Zeit ablàuft und der Goagn zwangsneugestartet wird. Und
wieder 10 Minuten verloren.

Umso àrgerlicher wenn man, wie ich, an einer Domàne hàngt, sein
Remoteprofile geladen hat und zu diesem Zeitpunkt nicht an der Domain
hàngt. Das passiert? Unnötige Fehlermeldung beim Abmelden, unnötige
Fehlermeldung beim Anmelden, Anmeldescript wird nicht ausgeführt etc. etc.
etc.


Sorry, jetzt musste ich etwas Unmut ablassen weil das schon öfter vorkam
und IMMER genau dann wenn es am unpassensten ist.

Also: Wie kann ich diesen Schabernack komplett deaktivieren? (Ich weiss
selbst am besten wann der optimale Zeitpunkt für einen Neustart ist)

Und wie kann ich ihn abbrechen wenn der Countdown einmal làuft? "shutdown -
a" wirkt jedenfalls nicht. Ein weiterer Versuch, den Prozess mit dem
Taskmanager zu killen schlug auch fehl: Das Dialogfeld war zwar weg, aber
nach ein paar Sekunden erschien es wieder und zàhlte unentwegt weiter :-(


Vielen Dank!
Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 Winfried Sonntag [MVP]
14/08/2008 - 14:21 | Warnen spam
Peter Mairhofer schrieb:

Also: Wie kann ich diesen Schabernack komplett deaktivieren? (Ich weiss
selbst am besten wann der optimale Zeitpunkt für einen Neustart ist)



Die GPO für den WSUS korrekt konfigurieren. ;)

http://www.wsus.de/images/WSUSGPO.png
Insbesonders den Benutzerteil umsetzen.

Servus
Winfried
Connect2WSUS: http://www.grurili.de/tools/Connect2WSUS.exe
GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
Gruppenrichtlinien Mailingliste "gpupdate":
http://frickelsoft.net/cms/index.ph...ilingliste

Ähnliche fragen