Winkelberechnung im Vieleck

10/01/2009 - 18:01 von Andreas Vogt | Report spam
Hallo NG,
Ich komm einfach nicht weiter in der Winkelberechnung.
Was möchte ich tun:
Ein Grundriss ist definiert über die innenwinkel und die Lànge der
Seite. Ein Quadrat wàre also z.B. die 4 Angaben:
90,500
90,500
90,500
90,500
bei 500 als Seitenlànge.
Ein Grundriss muss aber nicht geschlossen sein, sondern kann z.B. die
Türe freigespart sein. Die fehlende Seite und Winkel wird dann
berechnet, aber dann fehlt immer noch ein Winkel um den Grundriss zu
schließen.
Ich habe alle Koordinaten der einzelnen Punkte. Der fehlende Winkel
sitzt immer am Punkt 1 Durch die Punkte 2 und n kann ich mittels
Steigungsformel einen Winkel berechnen.

Jetzt mein Problem, welcher Winkel gemeint ist. Innenwinkel oder
Außenwinkel.

Beispiel: das unten wàren jetzt 3 Punkte, am mittleren fehlt der
Winkel. Von der 0-Linie berechnet über
atn((m2-m1)/(1+m1*m2)) * 180 / Pi ergàbe unterer Winkel 60°,
tatsàchlich aber müsste ich bei innenwinkel 180° hinzuaddieren, bei
Außenwinkel 180° minus den Winkel rechnen.

x--x-
\
\
\
x

Das macht langsam echt keinen Spass mehr da ich an dem Sch... schon
ein paar Tage sitze. Ich glaube ich überrede den Kunden auf die
Winkellinie und die Winkelangabe zu verzichten.

Oder könnt ihr mich retten?
Gruß Andreas

PS: hoffentlich werden die Leerzeichen oben beim 2. Schenkel auch
angezeigt ;-)
 

Lesen sie die antworten

#1 Josef Poetzl
10/01/2009 - 19:34 | Warnen spam
Hallo!

Andreas Vogt schrieb:
Ich komm einfach nicht weiter in der Winkelberechnung.



Liegt das Problem bei der Umsetzung mit Access/VBA oder ist es eher
ein mathematisches Problem?

Was möchte ich tun:
Ein Grundriss ist definiert über die innenwinkel und die Lànge der
Seite. Ein Quadrat wàre also z.B. die 4 Angaben:
90,500
90,500
90,500
90,500
bei 500 als Seitenlànge.
Ein Grundriss muss aber nicht geschlossen sein, sondern kann z.B. die
Türe freigespart sein. Die fehlende Seite und Winkel wird dann
berechnet, aber dann fehlt immer noch ein Winkel um den Grundriss zu
schließen.
Ich habe alle Koordinaten der einzelnen Punkte. Der fehlende Winkel
sitzt immer am Punkt 1 Durch die Punkte 2 und n kann ich mittels
Steigungsformel einen Winkel berechnen.

Jetzt mein Problem, welcher Winkel gemeint ist. Innenwinkel oder
Außenwinkel.

Beispiel: das unten wàren jetzt 3 Punkte, am mittleren fehlt der
Winkel. Von der 0-Linie berechnet über
atn((m2-m1)/(1+m1*m2)) * 180 / Pi ergàbe unterer Winkel 60°,
tatsàchlich aber müsste ich bei innenwinkel 180° hinzuaddieren, bei
Außenwinkel 180° minus den Winkel rechnen.

x--x-
\
\
\
x




Was ist m1 und m2 und wo ist innen bzw. außen? ;-)

Wenn du die Koordinaten aller Punkte hast, wàre es dann nicht
einfacher den Winkel zw. 2 Vektoren zu berechnen (Cosinussatz)
Anm.: eine arccos-Funktion kannst du über die atn-Funktion erstellen.
(Beispiel sollte in der VBA-Hilfe zu finden sein. "Abgeleitete
mathematische Funktionen")

Wenn du viel mit Koordinaten rechnest, wàre es vielleicht sogar
überlegenswert, direkt mit Vektoren zu rechnen. ein Vektor könnte
durch ein Array oder durch einen benutzerdefinierten Datentyp
dargestellt werden. Das in Kombination mit ein paar Grundfunktionen
(Vektoraddition, Skalarprodukt, Kreuzprodukt u.à.) könnte zu angenehm
erstellbaren Code führen.
(gleich vorweg: unter Access/VBA benötigte ich bisher noch nie eine
Vektorrechnung, das war noch zu meinen C++-Zeiten. ;-) .. würde ich
jetzt eine Vektorrechnung unter VBA benötigen, ich wàre mir vermutlich
eine COM-dll mit .net erstellen, mit der Hoffnung, dass es für das
.net-Framework bereits fertigte Klassen gibt.)


mfg
Josef

EPT: (Access Error Prevention Table) http://access.joposol.com/
FAQ: (Access-FAQ von Karl Donaubauer) http://www.donkarl.com/

Ähnliche fragen