WINS

13/11/2014 - 14:37 von Ulrich G. Kliegis | Report spam
Moin,
vor einigen Wochen las ich von Erfahrungen anderer
Synology-NAS-Server-Nutzer, die dieses Geràt als WINS-Server
einsetzen. Fein, dachte ich, das Richtige für meinen kleinen
Netzwerkzoo, wo vom win-mobile (über wlan) über Android-, Linux-,
windows 98 (selten, aber immerhin), XP bis zu win7-4, manchmal auch
noch was von Apple als Gast, alles vertreten ist. Nicht, daß mich ein
Leidensdruck dazu trieb, eher der Spieltrieb. Großer Fehler.

Nach der Einrichtung in der Samba-Config (wobei es da auch schon >
zwanzig verschieden ausgepràgte Rezepte gab) ging erstmal kaum noch
was, aber es stolperte sich so hin und zurecht. Die Rechner, die sich
in der "Workgroup" kannten, wurden aber immer weniger, zum Schluß
vereinsamten sie alle.

Also machte ich alle Änderungen in der Samba-Konfiguration rückgàngig,
startete den NAS-Server neu, und wurde mit einem "Sie haben kein
Recht... Zugriff auf Workgroup nicht... blabla gestraft, das einzige,
was noch ging, war der Zugriff auf Netzwerkdrucker, die Gateways
(deren drei im Netz, auf unterschiedliche externe Provider zugreifend,
von Hand zugeteilt), und auf IP4-Adressen fußende Verbindungen im LAN.
Also, eigentlich ging fast alles, nur sàmtliche Workgroup-Freigaben
und -Verbindungen nicht.

Dann gab es letzte Woche einen Tag, an dem ganz spontan alles normal
war. Leider war das am nàchsten Tag mit Rücksprung auf Feld 1 wieder
vorbei.

Irgendwo las ich neulich, daß ein einziger Rechner, der sich gemerkt
hat, daß es da einen WINS-Server (ge)geben (haben) soll, das ganze
Netz durcheinanderwirbeln kann. Der muß noch nicht einmal, wenn ich es
richtig erinnere, noch für den Betrieb mit WINS konfiguriert sein.

Ich würde das gern mit möglichst einfachen Mitteln reparieren. Nein,
alles neu einrichten ist keine Option. Gibt es ein Diagnosetool, das
man ohne Informatikstudium einsetzen kann, das einem darstellt, was da
passiert und wie es abzustellen ist? Oder wie und wo soll ich
ansetzen?

Gruß,
U.
f'up 2 d.c.o.m.n. gesetzt.
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut Harnisch
14/11/2014 - 16:32 | Warnen spam
Am 13.11.2014 um 14:37 schrieb Ulrich G. Kliegis:
Ich würde das gern mit möglichst einfachen Mitteln reparieren. Nein,
alles neu einrichten ist keine Option. Gibt es ein Diagnosetool, das
man ohne Informatikstudium einsetzen kann, das einem darstellt, was da
passiert und wie es abzustellen ist? Oder wie und wo soll ich
ansetzen?



Microsoft TechNet sagt dazu:

Clearing Name and Web Caches: Host / DNS, and NetBIOS / WINS, and IE Caches
When you are having trouble connecting to a network resource, your local
computer will often cache the error condition in one or more places.
Common troubleshooting steps to resolve cached error conditions include
clearing your NetBIOS and host name caches. Also, if you are using
Internet Explorer to access a site, you may need to clear that cache as
well. To clear the host name resolver cache (sometimes called the DNS
name cache) as well as the NetBIOS name cache (sometimes called the
computer name cache), open a Command Prompt window. Starting with
Windows Vista, you may need to open an elevated Command Prompt.
To open a Command Prompt. Click Start, click Programs or All Programs,
click Accessories, and then click Command Prompt. To open an elevated
Command Prompt perform those same steps, except instead of clicking
Command Prompt, right-click Command Prompt and select Run as administrator.
Enter the following commands, pressing the ENTER key after each line:
ipconfig /flushdns

nbtstat –R

To clear the Internet Explorer 8 cache:
In Internet Explorer 8, click Tools and then click Internet Options.
Click Delete and then ensure Temporary Internet Files is selected.
Click Delete and then click OK.

Ähnliche fragen