WinXP: Ändern des Boot-Sektors von FAT16 auf NTFS

25/10/2007 - 08:54 von Joerg Schmidt | Report spam
Hallo,

ich habe folgendes Problem:

Nach einer Änderung der Partitionstabelle wurde meine erweiterte
Partition (Laufwerk D) nicht mehr erkannt. Diese war mit NTFS formatiert.

Auf der Wiederherstellungskonsole brachte ein "bootfix d:" den Effekt,
dass das Laufwerk nun als "FAT16" gekennzeichnet wurde.

Das Tool "Ranish Partition Manager" erkennt aber, dass das Laufwerk
selbst NTFS, der Bootsektor aber FAT16 ist - somit hoffe ich, dass die
Daten noch auf dem Laufwerk sind.

Gibt es eine Möglichkeit, den Bootsektor so umzuschreiben, dass das
Laufwerk wieder korrekt als NTFS erkannt wird?

Ach ja, ich nutzt WinXP Home (falls das was zur Sache tuen sollte).

Grüße

Jörg Schmidt
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg Schmidt
25/10/2007 - 11:01 | Warnen spam
Hallo,

ich habe nun eine Lösung gefunden - das Programm TestDisk
(www.cgsecurity.org) hat meine "verschwundene" NTFS-Partition wieder
hervorgezaubert.

Grüße

Jörg Schmidt

Joerg Schmidt schrieb:
Hallo,

ich habe folgendes Problem:

Nach einer Änderung der Partitionstabelle wurde meine erweiterte
Partition (Laufwerk D) nicht mehr erkannt. Diese war mit NTFS formatiert.

Auf der Wiederherstellungskonsole brachte ein "bootfix d:" den Effekt,
dass das Laufwerk nun als "FAT16" gekennzeichnet wurde.

Das Tool "Ranish Partition Manager" erkennt aber, dass das Laufwerk
selbst NTFS, der Bootsektor aber FAT16 ist - somit hoffe ich, dass die
Daten noch auf dem Laufwerk sind.

Gibt es eine Möglichkeit, den Bootsektor so umzuschreiben, dass das
Laufwerk wieder korrekt als NTFS erkannt wird?

Ach ja, ich nutzt WinXP Home (falls das was zur Sache tuen sollte).

Grüße

Jörg Schmidt

Ähnliche fragen