Forums Neueste Beiträge
 

WinXP-Installation von ISO-Image via PXE anstarten

02/11/2008 - 21:20 von Paul Muster | Report spam
Hallo,


ich habe eine mittlerweile gut funktionierende Windows XP
Pro-Installations-CD mit unattended setup. Diese liegt als bootfàhiges
ISO-Image vor. Außerdem habe ich einen funktionierenden DHCP- und
TFTP-Server auf Basis von Debian Lenny.

Nun möchte ich das ISO-Image per PXE von diesem Server booten.
Unter http://www.debian-administration.org/articles/478 steht dazu, man
solle

KERNEL memdisk
append initrd=cdrom.img

benutzen. Das funktioniert nur für Dateien, die komplett ins RAM des
Zielrechners passen. Und selbst da weder schnell noch zuverlàssig.
Das Tool, welches auf
https://projects.centos.org/trac/li...ki/PxeBoot angeboten wird,
funktioniert, wenn überhaupt, nur für ISOLINUX-ISOs, also sicherlich
nicht für die Windows-XP-CD.
Die Anleitung auf
http://www.lehrer.uni-karlsruhe.de/~za186/RAI/winxp/tftp32/html/bartpe/
erscheint unsauber und lizenztechnisch fraglich.


Wie kann ich mein ISO-Image (oder meinetwegen den Dateibaum, aus dem ich
es erstelle) per PXE booten, um die Installation von XP durchzuführen?


Danke & mfG Paul

PS. Bitte fup2 passend setzen, abhàngig von der Richtung der Antwort.
 

Lesen sie die antworten

#1 Alexander Nietzschmann
02/11/2008 - 21:41 | Warnen spam
Hallo!

Paul Muster schrieb:

Nun möchte ich das ISO-Image per PXE von diesem Server booten.



Das wirst Du nicht schaffen. Das XP-Setup selbst làßt sich nicht über
PXE starten.

Unter http://www.debian-administration.org/articles/478 steht dazu, man
solle

KERNEL memdisk
append initrd=cdrom.img

benutzen. Das funktioniert nur für Dateien, die komplett ins RAM des
Zielrechners passen. Und selbst da weder schnell noch zuverlàssig.



Ohne nachzukucken: PXE-Linux und TFTP? Das funktionert exzellent. Welche
Probleme hast Du festgestellt?

Die Anleitung auf
http://www.lehrer.uni-karlsruhe.de/~za186/RAI/winxp/tftp32/html/bartpe/
erscheint unsauber und lizenztechnisch fraglich.



Die Anleitung ist sauber und lizenzmàßig einwandfrei. Der Download des
W2K3-Servicepacks ist nicht an den Besitz einer Lizenz geknüpft. Wenn Du
willst, kannst Du mit den Dateien aus dem SP sogar Deine Wohnung
tapezieren, und MS wird sich nicht drum scheren.

Wie kann ich mein ISO-Image (oder meinetwegen den Dateibaum, aus dem ich
es erstelle) per PXE booten, um die Installation von XP durchzuführen?



Boote ein BartPE- oder WinPE-Image und starte dann die Installation
übers Netz mit winnt32.exe - einfacher gehts nicht. Hat darüber hinaus
den Vorteil, daß die Setup-Dateien nicht als Image vorliegen und man zum
Ausprobieren mal schnell was àndern kann.

Die einzige sinnvolle Alternative wàre die gute alte CD/DVD.

Gruß, Alex

Ähnliche fragen