Forums Neueste Beiträge
 

Wird MSI RX9200SE T-128MB zu warm?

12/11/2007 - 19:11 von Alexander Stein | Report spam
Hallo Gruppe,
verzeiht das Googlegroups Posting, aber ich breichte vom PC meiner
Tante aus, deren Grafikkarte scheinbar Mucken macht.
Die Grafikkarte ist eine passiv gekühlte MSI RX9200SE T-128 8xAGP und
manchmal, scheinbar ohne ersichtlichen Grund, kommt es zu
Grafikfehlern wie auf dem Bild:
<http://img117.imageshack.us/img117/...t3.jpg>
Das Geràt hat ein Benchmark mit 3DMark2000 überstanden und produziert
diese Störungen auch wenn der Rechner erst eingeschaltet wird,
weswegen ich nicht sicher bin, ob es vielleicht an der
Wàrmeentwicklung liegt, da dass Gehàuse keine zusàtzlichen Lüfter hat.
Die Störungen beruhigen sich nicht mehr und man kann die
Mausbewegungen nicht mehr verfolgen, strg+alt+entf bringt auch keine
Abhilfe, so dass meine Tante den Rechner quasi "kalt" ausschalten
muss.
Treiber sind lt. Geràtemanager intakt und ich konnte den Fehler nicht
reproduzieren, meine Tante hat auch den Monitor gewechselt um zu sehen
ob es daran liegt. irgendwelche Ideen?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Gruß
alex
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin B.
12/11/2007 - 20:59 | Warnen spam
Wenn schon der Verdacht auf Überhitzung besteht, dann lass doch den
Rechner einfach mal auf oder stell einen Tischventilator davor.

Ansonsten können solche Bilder auch auf defekten Graka-RAM hindeuten.

Martin


Alexander Stein schrieb:
Hallo Gruppe,
verzeiht das Googlegroups Posting, aber ich breichte vom PC meiner
Tante aus, deren Grafikkarte scheinbar Mucken macht.
Die Grafikkarte ist eine passiv gekühlte MSI RX9200SE T-128 8xAGP und
manchmal, scheinbar ohne ersichtlichen Grund, kommt es zu
Grafikfehlern wie auf dem Bild:
<http://img117.imageshack.us/img117/...t3.jpg>
Das Geràt hat ein Benchmark mit 3DMark2000 überstanden und produziert
diese Störungen auch wenn der Rechner erst eingeschaltet wird,
weswegen ich nicht sicher bin, ob es vielleicht an der
Wàrmeentwicklung liegt, da dass Gehàuse keine zusàtzlichen Lüfter hat.
Die Störungen beruhigen sich nicht mehr und man kann die
Mausbewegungen nicht mehr verfolgen, strg+alt+entf bringt auch keine
Abhilfe, so dass meine Tante den Rechner quasi "kalt" ausschalten
muss.
Treiber sind lt. Geràtemanager intakt und ich konnte den Fehler nicht
reproduzieren, meine Tante hat auch den Monitor gewechselt um zu sehen
ob es daran liegt. irgendwelche Ideen?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Gruß
alex

Ähnliche fragen