Wired-AND/OR mit 4000er CMOS?

23/03/2009 - 23:50 von Nikolaus Riehm | Report spam
Hallo, habe gerade eine Schaltung vor mir liegen, in der u.a. ein
Wired-AND mit zwei Dioden hinter CMOS-Gattern geschaltet ist, inkl. 33k
Pull-Up. Von Open-Drain ist da nichts zu sehen (normales 4023
3-In-NAND), das ist doch im Prinzip 'nicht sauber' designed, da es
Gegentaktausgànge sind, oder?

Mir böte es sich nun gerade an, ein gleiches Konstrukt zu benutzen (an
Ausgàngen eines 4520er), aber ich scheu das noch etwas - Finger von
lassen oder machen?

Grüße, Niko
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
24/03/2009 - 00:41 | Warnen spam
Nikolaus Riehm wrote:
Hallo, habe gerade eine Schaltung vor mir liegen, in der u.a. ein
Wired-AND mit zwei Dioden hinter CMOS-Gattern geschaltet ist, inkl. 33k
Pull-Up. Von Open-Drain ist da nichts zu sehen (normales 4023
3-In-NAND), das ist doch im Prinzip 'nicht sauber' designed, da es
Gegentaktausgànge sind, oder?




Ist ganz normal, machen viele Entwickler so. <finger_heb>

Die Dioden machen daraus Open Drain, denn dann kann ja nur noch nach
unten gezogen werden.


Mir böte es sich nun gerade an, ein gleiches Konstrukt zu benutzen (an
Ausgàngen eines 4520er), aber ich scheu das noch etwas - Finger von
lassen oder machen?




Nur Mut :-)

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

"gmail" domain blocked because of excessive spam.
Use another domain or send PM.

Ähnliche fragen